13.06.2017, 17:00 Uhr

Glas verbindet

Birgit Habenbacher, Monika Bäck, Jasmin Schlegl mit dem Kopf des gläsernen Menschen, Bgm. Michael Viertler und Direktorin Gabriela Steinscherer (Foto: M. Oberländer)

Die PTS Deutschfeistritz hat bei der Abschlussveranstaltung der Produktanalyse das wichtige Zusammenspiel von Schule, Industrie und Wirtschaftskammer aufgezeigt.

Ob Glas Strom leitet und ab wann es zerspringen kann, fragten die Schüler der PTS Deutschfeistritz im Rahmen ihrer Produktanalyse – einem Projekt in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Steiermark, Stölzle Oberglas und der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft. Im Zuge der Produktanalyse wurden eine Woche lang alle Unterrichtsfächer an das Projekt angepasst, sodass sich die Schüler selbstständig mit dem Thema auseinandersetzen konnten. "Ein Projekt, das alle Schulfächer einbindet - idealer kann eine Kooperation nicht sein. Wir freuen uns sehr, dass die PTS Deutschfeistritz mit so viel Engagement an dem Projekt gearbeitet hat und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit", sagt Monika Bäck von STVG.
"Es ist schön zu sehen, was aus einer Kooperation zwischen Wirtschaft, Industrie und Schule entstehen kann", sagt Bürgermeister Michael Viertler. Dabei forschten die PTS-Schüler nicht nur, sie bauten auch in Teamwork einen gläsernen Menschen, eine Figur gänzlich aus Glas.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.