07.10.2014, 12:54 Uhr

Von Peggau in die weite Welt

Symbolische Schlüsselübergabe: Ralf Schweighöfer, Manfred Wimmer, Philipp Sager

DHL eröffnete kürzlich den neuen, weithin sichtbaren, gelben Standort in Peggau.

"Was Sie hier sehen, hat rund fünf Millionen Euro gekostet", erläutert Ralf Schweighöfer, Österreich-Geschäftsführer von DHL, und zeigt auf den gelben Gebäudekomplex im Peggauer Gewerbepark. Der Standort ist durch eine Zusammenlegung der ehemaligen DHL-Stützpunkte in Werndorf und St. Michael entstanden. "Das neue Gebäude wurde darauf ausgerichtet, Ressourcen zu schonen und hocheffizient zu arbeiten. Der Lkw-Verkehr wird um 17 Prozent und die Zustelltouren werden um neun Prozent im Vergleich zur aktuellen Situation reduziert", berichtet er über Umweltgedanken, die man sich bei der Planung gemacht hat. "Durch unterschiedliche Maßnahmen, beispielsweise eine Photovoltaik-Anlage, werden im Jahr insgesamt 314 Tonnen CO₂ eingespart."
Man sei in Peggau von Anfang an mit offenen Armen empfangen worden, so Schweighöfer, der Bürgermeister Helmut Salomon und Investor Philipp Sager Rosen streut. Vorschusslorbeeren vom DHL-Österreich-Chef erntete zudem der neue Hausherr am Standort, Manfred Wimmer.

Das DHL Express Service Center in Peggau

Gesamtfläche: 12.000 m², davon 1.600 m² Produktion, 320 m² Büros
Ladeflächen: 62 Beladetore für Zustellfahrzeuge, 9 Be- und Entladetore für Lkw
Arbeitsplätze: rund 100 Beschäftigte
Bis zu 7.000 Express-Sendungen täglich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.