30.06.2017, 05:30 Uhr

"Zurückkommen zu sich selbst"

"Den Ehrgeiz zu Hause lassen." Eva Hoffmann (l.) und Sandra Endthaller geben Einblick in die Welt von Yoga. (Foto: Christina Skela Photography)

Sandra Endthaller und Eva Hoffmann erklären ihre Yogabasis in Kalsdorf.

WOCHE: Welche Beschreibung zu Yoga würden Sie jemandem geben, der gar nichts damit anfangen kann?
Yoga ist eine Kombination aus Körper-, Atemübungen und Innenschau und damit ein Weg, sich selber besser kennenzulernen. Durch die bewusste Kombination von Bewegung und Atmung gelingt es, sich selber wieder zu spüren. Und es geht nicht darum, der oder die Beste in etwas zu sein, sondern wahrzunehmen, wie faszinierend die selbstverständlich gewordenen Dinge sein können.
Was bedeutet Yoga für Sie persönlich?
Im Hier und Jetzt sein. Den Kopf frei bekommen. Alle To-do-Listen, Sorgen, Ängste, Verpflichtungen, Rollen vergessen und sich selbst in den Mittelpunkt stellen.
Jedes Mal aufs Neue ist das Praktizieren oder Unterrichten von Yoga ein Zurückkommen zu sich selbst. Und das Beste daran: Dieses erhöhte Bewusstsein lässt sich mit hinaus nehmen, in den Alltag.
Wie kam es dazu, dass Sie sich eine eigene Yogabasis in Kalsdorf bei Graz geschaffen haben?
Wir hatten den großen Wunsch, den Menschen in unserer Umgebung einen Ort zu bieten, an dem sie sich wohlfühlen und eine Auszeit vom sehr stressigen Alltag nehmen können. Die Yogabasis ist ein Raum, um aus dem Hamsterrad auszusteigen und wieder aufzutanken – körperlich sowie mental.
Was wird bei Ihnen in der Yogabasis alles angeboten?
Ein klimatisierter Raum mit bis zu zehn offenen Einheiten pro Woche, mit verschiedenen Schwerpunkten. Die Yogaeinheiten sind für jeden gedacht, ohne Anfänger und Fortgeschrittene zu trennen, frei nach dem Motto: "Wenn du atmen kannst, kannst du auch Yoga praktizieren." Wir bieten zudem offene Einheiten, es ist also keine Anmeldung zu den Einheiten notwendig, und aufgrund der Tatsache, dass die Yogabasis mit zwei Instruktorinnen punktet, ist ganz viel Abwechslung sicher. Wir bieten Flexibilität, wie das Leben selbst.
Für welche Bereiche kann der Raum noch eingesetzt werden?
Die Yogabasis ist für Seminare & Workshops aller Art geeignet. Wir haben einen großen, freundlichen und hellen Raum geschaffen, der zusätzlich mit einer Garderobe, einem Sanitärbereich und einer Küchenzeile ausgestattet ist.
Welche Empfehlung geben Sie Yoga-Anfängern mit auf den Weg?
Den Ehrgeiz zu Hause zu lassen. Beim Yoga geht es nicht darum, jemand anderer zu werden, als man ist. Es geht nicht darum, das Bein so hoch in die Luft zu strecken wie die Matten-Kollegin. Und es geht auch nicht darum, sich so weit nach vorne zu beugen, um die großen Zehen genau zu betrachten. Niemand muss sich ändern oder anpassen, sondern einfach nur spüren und wahrnehmen, um damit langsam die beste Version seiner selbst zu werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.