05.04.2017, 09:57 Uhr

Der Traum von der Gartenidylle

Bei der harmonischen Gestaltung von Auffahrten und Blumenbeeten sind Gärtner gefragt. (Foto: djd/KLB Klimaleichtblock)

Der eigene Garten als Rückzugsort: Häuslbauer investieren Stunden in die perfekte Außengestaltung.

Beim Hausbau zählen nicht nur die inneren Werte: Wer einen dafür geeigneten Grund besitzt, kann sich auch im Garten austoben. Im Rahmen unserer Serie "Wir bauen ein Haus" widmen wir uns, passend zu den angenehmen Temperaturen, der Garten- und Terrassengestaltung.

Risse als Gefahr
Für viele gehört es heute dazu, einen haptisch angenehmen Holzbelag auf der Terrasse zu spüren. Zu ärgerlich nur, wenn bei jedem zweiten Schritt ein schmerzhafter Splitter droht. Denn selbst bei der besten Pflege verwittern Holzbeläge schon nach wenigen Jahren, werden unansehnlich oder weisen unzählige kleine Risse auf. Der Start in die neue Gartensaison ist die beste Gelegenheit für eine Modernisierung. Hausbesitzer sollten dabei allerdings auf ein möglichst robustes und langlebiges Material Wert legen, damit sich der Aufwand für sie lohnt. Eine gute Alternative sind beispielsweise moderne Holzwerkstoffe, die das Naturmaterial besonders witterungsbeständig und langlebig machen. Das Resultat ist eine natürliche Optik, die über viele Jahre erhalten bleibt und ganz ohne zusätzlichen Pflegeaufwand wie Ölen und Streichen auskommt.

Selbst ist der Gärtner
Neue Trends zeichnen sich auch im Bereich der Gartengestaltung ab: So sind Besitzer eines Eigenheims wieder viel stärker daran interessiert, Gemüse aus dem Eigenanbau verarbeiten zu wollen. "Dabei erlebt der Bauerngarten eine regelrechte Renaissance und altes Wissen um Pflanzen, Düngung und gewisse symbiotische Prozesse im Garten werden wieder geschätzt", erklärt Pflanzenexpertin Angelika Ertl Marko. Neben dem Anbau von Obst und Gemüse sehnen sich viele Häuslbauer auch nach einem kunstvoll gestalteten Garten, der als grüner Rückzugsort fungieren soll.

Der Stein macht’s aus
Um das private Refugium so individuell wie möglich zu gestalten, wird gerne viel Zeit investiert. Besonders elegant wirkt es, wenn die Bepflanzung und die Befestigung fließend ineinander übergehen. Spezielle Lösungen aus Stein für den Garten- und Landschaftsbau trotzen dabei der Witterung und bieten zudem eine breite Auswahl an Farben und Formen. Die Einsatzmöglichkeiten für diese Steine sind vielfältig – sei es als Terrassenplatte, Palisade, Pflanzring oder Pflasterstein für die Einfahrt. Bei der Gestaltung ist nicht nur Vielfalt, sondern auch die eigene Kreativität gefragt. Gärtner bieten aber auch zahlreiche Lösungen für eine fantasievolle Gartengestaltung an.

Der Rasen steht nicht auf Chemie

Sind die Baumaßnahmen am Haus erst einmal abgeschlossen, dauert es in den meisten Fällen ein wenig, bis sich der Rasen, den man ansät, von seiner schönsten Seite präsentiert. Zum optischen Highlight wird der Garten aber vor allem dann, wenn im Frühjahr vertikutiert wird. Das entstehende Filzgut eignet sich anschließend gleich bestens zum Mulchen des Gemüsebeetes. "Will man dem Rasen zusätzlich noch Gutes tun, sollte man auf alle Fälle keinen chemischen Dünger verwenden, sondern lieber auf effektive Mikroorganismen zurückgreifen", fügt dazu Expertin Angelika Ertl-Marko an.

Gartengestaltung in Profihand

Immer öfter wird es für Privatpersonen schwierig, ausreichend Zeit für die Pflege des Gartens zu finden. Dementsprechend steigt das Interesse, zahlreiche Arbeiten an Profis zu delegieren. Diese führen unter anderem Rasen- und Pflanzenflächensanierung durch, mähen den Rasen, jäten Unkraut, bewässern Grünflächen und sorgen für die Entsorgung von Laub und Schnittgut.

Erfrischung im hauseigenen Pool

Überfüllte Freibäder oder ein langer Weg zum nächsten Schotterteich – all das kann man sich mit einem eigenen Swimmingpool auf alle Fälle ersparen. Varianten und Möglichkeiten gibt es mittlerweile genug: Die Bandbreite reicht von Pools aus Kunststoff, Folienpools über selbstreinigende Naturbecken, Schwimmteiche bis hin zum Edelstahlbecken, das aber auch die kostspieligste Variante darstellt. Für welche Art des Schwimmbeckens man sich auch immer entscheidet – abgesehen vom Aufstellpool, das ohne Versenkung errichtet werden kann –, lohnt es sich auf alle Fälle, einen Experten zu beauftragen.


☛ Zur 9-teiligen Serie

Ermöglicht durch:

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.