Jubiläum der Antenne
Als die Steiermark Radiogeschichte schrieb

Einer der großen Höhepunkte in 25 Jahren Antenne: Markus Mair (Styria, l.) und Gottfried Bichler mit Rock-Legende Sting.
  • Einer der großen Höhepunkte in 25 Jahren Antenne: Markus Mair (Styria, l.) und Gottfried Bichler mit Rock-Legende Sting.
  • Foto: Scheriau
  • hochgeladen von Roland Reischl

Es war mit Sicherheit einer der aufregendsten Momente der heimischen Medienszene der letzten Jahrzehnte, es war ein historisches Ereignis: Die Rede ist vom 22. September, 9.55 Uhr, als der Schalter umgelegt wurde und die Antenn Steiermark als erstes Privatradio Österreichs "on air" ging.

"Born to be alive"

Alfred Grinschgl war damals der Mastermind, der all das möglich machte, Bernd Sebor der Moderator und Programmchef der ersten Stunde. Und er erinnert sich gerne zurück: „Sendeschienen statt Sendungen, das Anchorman-Prinzip bei den Moderatoren, volldigitale Technik, O-Ton-Nachrichten, Blitzmeldungen und eine eigene Comedy-Abteilung – heute ist das überall Standard, wir haben mit diesen und vielen anderen Innovationen vollkommenes Neuland betreten." Der Hit von Patrick Hernandez, "Born to be alive", war übrigens der erste symbolträchtige Song, der gespielt wurde.

Happy Birthday, liebe Antenne!

Damals war man Erster, daran hat sich, so meinen die Verantwortlichen, nicht viel geändert: "Die Antenne Steiermark ist in vielerlei Hinsicht die Nummer 1 geblieben und hat als Flaggschiff der österreichischen Privatradios Pionierarbeit geleistet", sind Grinschgl und sein aktueller Nachfolger Gottfried Bichler überzeugt. . Wegbereiter dieser permanenten Vorreiterrolle sind, so ist Bichler überzeugt, die Mitarbeiter des Senders. "Sie machen nicht nur Radio – sie leben es." In diesem Sinn wünscht das gesamte Team der WOCHE, der Nummer 1 unter den steirischen Zeitungen, allen Kolleginnen und Kollegen des Privatradios Nummer 1, der Antenne Steiermark, alles Gute zum Geburtstag!

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen