Countdown zur Opernredoute 2020: Im Tanzschritt geht es bis Tallinn

Im Takt: Claudia Eichler (l.), Klaus Höllbacher und Lisa Weswaldi-Eichler haben eine besonders akrobatische Polonaise vorbereitet.
4Bilder
  • Im Takt: Claudia Eichler (l.), Klaus Höllbacher und Lisa Weswaldi-Eichler haben eine besonders akrobatische Polonaise vorbereitet.
  • Foto: Marija Kanizaj
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Was die estnische Hauptstadt mit der Opernredoute zu tun hat und was die Besucher erwartet.

"Alles Glück! Alles Walzer!" Nicht nur das Organisationsteam rund um Bernd Pürcher, "art + event"-Geschäftsführer Wolfgang Hülbig und Oper-Graz-Intendantin Nora Schmid freut sich schon riesig auf die 22. Opernredoute, auch die Künstler stehen voller Vorfreude in den Startlöchern.

Ohne Glück geht nichts

Am aufgeregtesten ist wohl das aus 48 Paaren bestehende Eröffnungskomitee, das unter der Leitung von Claudia Eichler, Lisa Weswaldi-Eichler und Klaus Höllbacher unter anderem zur Musik aus der Fledermaus oder Carmen tanzen wird. "An zwei Probenwochenenden haben unsere Paare 1.857 Kilometer zurückgelegt", verrät Eichler und enthüllt die Antwort des WOCHE-Facebook-Rätsels. "Das entspricht der Strecke von Graz nach Tallinn." Den Debütantinnen wurden am Samstag von Designerin Eva Poleschinski und Juwelier Klaus Weikhard – im wahrsten Sinne des Wortes – das Krönchen aufgesetzt. "Da werden Mädchenträume wahr", schwärmten sie. Mit Maria Happel wird erstmals eine Frau durch den Abend führen. "Ich freue mich auf viele Ideen, die sie einfließen lassen wird", so Pürcher, der auch auf die, wie er sagt, "supercoole Mitternachtsshow" neugierig macht. "Kiss, unser ,himmlische Nonnenchor' der Oper, der an Sister Act erinnert, und Gangnam-Style als Zugabe werden ordentlich einheizen."

Krönten Häupter: Eva Poleschinski und Klaus Weikhard
  • Krönten Häupter: Eva Poleschinski und Klaus Weikhard
  • Foto: Marija Kanizaj
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Die glamouröseste Ballnacht des Jahres gestalten auch die "wundervollen Gastronomen, die für prickelnde und genussvolle Momente sorgen werden", berichtet der Organisator und verweist auf den neuen "Salon Rokoko", für den Mignon Ritter verantwortlich zeichnet. Kolportiert wird, dass sich unter die Opernredoute-Besucher auch Ministerin Christine Aschbacher, die Wiener-Opernball-Organisatorin Maria Großbauer, die Leiterin der Spanischen Hofreitschule Sonja Klima, Opernsänger Juan Diego Flórez oder der bekannte Baulöwe Richard Lugner mischen werden.
Ob man bei der akribischen Vorbereitung noch Glück braucht? "Selbstverständlich! Glück ist überhaupt das Wichtigste im Leben", meint Pürcher abschließend.

Kiss: Wolfgang Hülbig (l.) und Bernd Pürcher (r.) ließen es sich nicht nehmen, einen Blick in die Mitternachtsshow-Proben zu werfen.
  • Kiss: Wolfgang Hülbig (l.) und Bernd Pürcher (r.) ließen es sich nicht nehmen, einen Blick in die Mitternachtsshow-Proben zu werfen.
  • Foto: Marija Kanizaj
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Autor:

Martina Maros-Goller aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.