Das österreichische Neujahrsbaby 2018 kommt aus der Steiermark

Das wird das Neujahrsbaby 2018

2017 kamen in der grünen Mark 11.143 Babys zur Welt. Auch wenn es selbst nicht wirklich viel davon mitbekommt, fällt die meiste mediale Aufmerksamkeit jedes Jahr auf das Neujahrsbaby, welches zwischen Feuerwerk und Donauwalzer das Licht der Welt erblickt.

Anhand der Statistiken der letzten Jahre sagt die Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft das diesjährige Neujahrsbaby voraus. Ob sich dieses an die Annahmen der Statistiken hält, wird sich aber spätestens am Neujahrstag zeigen. 

Laut Landesstatistik und Geburtenregister wird dies das Neujahrsbaby 2018:

Mit größter Wahrscheinlichkeit (52,1 Prozent) wird das steirische Neujahrsbaby 2018 ein Bub namens Tobias. Sein durchschnittliches Geburtsgewicht beträgt 3,34 Kilogramm und seine Geburtsgröße ist 50,8 Zentimeter. Seine Lebenserwartung liegt bei 79,4 Jahren. 

Die Wahrscheinlichkeit, dass es doch ein Mädchen wird, ist allerdings mit 47,9 Prozent nur knapp geringer. Der beliebteste Name für das weibliche Neujahrsbaby 2018 ist Anna. Sie wird wahrscheinlich 84,3 Jahre alt und wird damit mit größter Wahrscheinlichkeit den Beginn des 22. Jahrhunderts erleben. 

Die Mutter des Kleinen ist bei der Geburt im Durchschnitt 30,5 Jahre alt und erfreut sich bei dem Neujahrsbaby 2018 zu 47,4 Prozent ihres ersten Kindes. Höchstwahrscheinlich erblickt das Kleine in der Grazer Frauenklinik termingerecht in der 37. - 41. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt. 

++ UPDATE: 

Die Statistiken behielten dieses Jahr nicht recht. Eine Minute nach Mitternacht kam in Leoben die kleine Julia Marie als österreichisches Neujahrsbaby 2018 auf die Welt. Sie wog 3400 Gramm und ist 48 Zentimeter groß. 
Nur eine Minute später erblickte der kleine Florian im Landeskrankenhaus Weststeiermark in Deutschlandsberg das Licht der Welt. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen