Unistart
Erstes Semester? Mangelware

Reges Treiben am Campus der Karl-Franzens-Universität Graz.
  • Reges Treiben am Campus der Karl-Franzens-Universität Graz.
  • Foto: Lisa Ganglbaur
  • hochgeladen von Lisa Ganglbaur

Erstsemestrige machen sich rar: Ein Uni-Start in Corona-Art. Wir haben uns am Campus auf die Suche nach Erstis gemacht – und kaum welche angetroffen. Daran dürften nicht bloß die vom Ministerium veröffentlichten rückläufigen Inskriptionszahlen bei Erststudierenden Schuld sein. Wo die Grazer Studienstarter bleiben und was das womöglich mit Live-Chats und leeren Studentenheimzimmern zu tun hat: Ein Einblick, was im Ausnahmejahr 2020 bewegt.

„Raus in die weite Welt und abfeiern!“ war vielleicht noch das Motto vieler Studienanfänger voriger Generationen, „Einloggen ins World Wide Web!“ lautet es wohl heute. Derzeit trainieren Studienanfänger vor allem noch die Fitness ihrer Finger in großangelegten Studien-Info-Live-Chats bevor ab morgen Donnerstag wieder Hirnschmalz gefordert ist: Die Uni geht los. Aber wozu vor Studienstart an der Uni rumtreiben, wenn das soziale Leben weitestgehend ins Netz verfrachtet wurde?

Mit Live-Chats Studienstart-Know-How direkt nach Hause holen.
Zu Hause bleiben und online vernetzen wird 2020 zur erfolgsversprechenden Option. Ein Klick, und schon läuft man durchs Hauptgebäude, die Uni-Bibliothek oder macht Pause direkt vor der Mensa: Digitale Campustouren speziell für Erstsemestrige machen´´ s möglich. Das Studien Info Service der Uni Graz bringt mit den Online Welcome Days eine Informationsplattform mit Tutorials, persönlichen Tipps und Erklärungen als digitale Alternative zur physischen Infomesse direkt online vor die Bildschirme der Studienanfänger. Studierende haben also in der heißen Studienstartphase bis 6. Oktober noch die Möglichkeit, in Live-Chats brennende Fragen direkt an Studienberater und Experten aller Servicestellen zu stellen. Bis Ende 30.November ist die Plattform als solche noch unter https://welcomeday.uni-graz.at/de/ zu finden.

„Soll ich mir wirklich eine Wohnmöglichkeit in Graz suchen?“

Wie Julia Huemer vom Studieninfoservice 4students weiß, haben sich noch vor einigen Wochen viele angehende Studierende diese Frage gestellt. Seitdem klar ist, dass der Universitätsbetrieb in Präsenz losgehen wird und um Online-Blöcke ergänzt über die Bühne gehen soll, hat sich die Frage, ob eine Bleibe in Graz notwendig ist, für angehende Studis schon wieder erledigt, so Huemer. Dennoch ein absolutes Novum im Corona-Studienjahr:

Freie Zimmer gibt es heuer noch zur Genüge.

„Da ich ja doch recht spät dran bin mit der Anmeldung für´ s Studium hätte ich nicht gedacht, dass es so leicht sein wird, noch ein Zimmer zu bekommen.“

Das erzählt eine der wenigen Erstsemestrigen, die am Campus anzutreffen ist und sich soeben für Betriebswirtschaftslehre an der Uni eingeschrieben hat. Auch wir kommen bei einigen Testanrufen zum Ergebnis: Ruft man die Studentenheime durch, wird regelrecht um einen geworben. Ein neues Zuhause ließe sich in Graz also schnell finden.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen