ROTARY verleiht SOZIALPREIS 2011 an Respekt.net

Erster Preisträger des neuen ROTARY-SOZIALPREISES ist die Projektbörse www.respekt.net des Vereins Respekt.net, die zivilgesellschaftliches Engagement erleichtert.

Graz, am 15. August 2011. – Der erste SOZIALPREIS von ROTARY geht an die Projektbörse www.respekt.net. Dipl. EAC Ing. Horst Fickel Präsident 2010/11 vom ROTARY Feldbach überreichte den mit 2.000 Euro dotierten Preis im Schlossberghotel in Graz an den Verein Respekt.net.

„ROTARY will mit dieser neuen Auszeichnung soziales Engagement sichtbar machen und fördern“, so Fickel. „Die Zeiten werden härter. Da ist der Einsatz für mehr Mitmenschlichkeit wichtiger denn je.“

Mit www.respekt.net wird eine Internetplattform für zivilgesellschaftliche Projekte ausgezeichnet. Auf der Plattform präsentieren engagierte Bürgerinnen und Bürger ihre Projekte, für die gespendet werden kann. Respekt.net-Präsident Martin Winkler: „Respekt.net bringt Menschen mit Ideen und potenzielle Unterstützer zusammen. Damit erhöhen wir die Wahrscheinlichkeit, dass sinnvolle Projekte zur Stärkung der Zivilgesellschaft tatsächlich umgesetzt werden.“ Die Verleihung des ROTARY-SOZIALPREISES sei eine große Ehre und mache Mut, die begonnene Arbeit fortzusetzen. Engagement soll durch www.respekt.net einfacher werden, damit sich mehr Menschen für ein besseres Zusammenleben engagieren.

Umfrage: Großes Potenzial für aktive Zivilgesellschaft

Fickel betont, dass Initiativen wie Respekt.net vor allem lokales Engagement vor Ort unterstützen können. Nicht zuletzt bei ROTARY selbst gebe es viele Menschen, die gerne sinnvolle Projekte für ein besseres Miteinander unterstützen möchten. „Oft scheitert es bereits an der Information über Projekte, so dass Ideen und mögliche Unterstützer nicht zueinander finden. Da kann die Projektbörse von Respekt.net eine große Hilfe sein.“
Laut einer repräsentativen Umfrage, die im Auftrag von Respekt.net durchgeführt wurde, sind 78 Prozent der Menschen in Österreich bereit, für gesellschaftspolitische Projekte und Initiativen zu spenden. 43 Prozent würden sich selbst gesellschaftspolitisch engagieren, wenn es leichter wäre, schnell und unbürokratisch an finanzielle Unterstützung für Projekte und gute Ideen zu kommen. „Das bedeutet ein sehr großes Potenzial für eine aktive Zivilgesellschaft“, so Winkler.

Aktuelle Projekte in der Steiermark

Derzeit finden sich in der Respekt.net-Projektliste vier Projekte aus der Steiermark. Eine Jugendzeitschrift und ein Jugendforum „für eine nachhaltige Welt“ wurden bereits realisiert. Zwei Bildungsveranstaltungen zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen können derzeit mit Spenden unterstützt werden. Weitere Ideen für Projekte können jederzeit eingereicht werden.
Informationen über diese und weitere Projekte sowie über den Verein Respekt.net auf www.respekt.net.

Ankündigung: Am 20. September 2011 veranstaltet Respekt.net – anlässlich des ersten Geburtstags des Vereins – den ersten „Tag des Respekts“. Mehr dazu unter www.respekt.net/tag-des-respekts.

Über die Projektbörse www.respekt.net:

www.respekt.net ist eine Plattform für gesellschaftspolitisches Engagement, die Menschen mit Ideen mit potenziellen UnterstützerInnen zusammenbringt. Auf der Projektbörse werden wertvolle Projekte schnell und einfach vielen Menschen zugänglich gemacht. So erhöht www.respekt.net die Umsetzungschancen guter Ideen zur Verbesserung der Welt. Das Ziel von Respekt.net ist es, Vorhaben zu fördern, mit denen Privatpersonen und Organisationen das private, wirtschaftliche und öffentliche Leben voranbringen.

Seit dem öffentlichen Launch im September 2010 haben rund 660 InvestorInnen knapp 150.000 Euro für Projekte gespendet. Mehr als 160 Projekte wurden bisher bei Respekt.net eingereicht. Über 100 konnten bereits öffentlich präsentiert werden. 50 wurden bereits finanziert, davon wurden 29 bereits abgeschlossen, 21 werden aktuell umgesetzt, 37 Projekte befinden sich in der Finanzierungsphase. Derzeit hat die Plattform mehr als 1.500 registrierte User.

Wann: 15.08.2011 ganztags Wo: Graz, Graz auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen