#17 Bezirke – Straßgang. Hundewiese: Petition von Anrainern läuft

Die geplante Hundewiese in Straßgang erhitzt die Gemüter.
  • Die geplante Hundewiese in Straßgang erhitzt die Gemüter.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Die geplante Hundewiese auf der Plabutschtunneltrasse wirbelt weiter Staub auf. Nach anfänglich vereinzelten Unmutsäußerungen haben sich die Anrainer nun formiert. Mittlerweile gibt es nicht nur eine Unterschriftenliste unter dem Motto "Keine Hundewiese im Josef-Krainer-Park", sondern auch ein Schreiben an Bürgermeister Siegfried Nagl von der betroffenen Siedlungsgemeinschaft in der Stregengasse. Darin wird noch einmal bekräftigt, von der Errichtung Abstand zu halten, da der vorgesehene Bereich aus mehreren Gründen nicht optimal sei.

Schutz für Wildtiere

In der Petition wird neben der Angst vor einer möglichen erhöhten Lärmbelästigung unter anderem darauf hingewiesen, dass der Josef-Krainer-Park seit seiner Errichtung eine hundefreie Zone gewesen sei. Dieser Bereich solle dem Schutz der dort lebenden Wildtiere dienen. Darüber hinaus diene das Areal als natürlicher Schutzwall zwischen Industrie- und Wohngebiet.
Neben all den genannten Gründen sei auch die Parksituation unbefriedigend. "Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ist es sehr wahrscheinlich, dass Besucher der Hundewiese, die mit dem Auto kommen, den Besucherparkplatz der Siedlung Stregengasse bzw. die Parkfläche des Gasthauses ,Knusperhäuschen' nutzen werden." Schlussendlich wollen die Anrainer aber eines festhalten: "Eine Hundewiese im Bezirk ist notwendig, aber es gibt wesentlich geeignetere Standorte."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen