A2, Feldkirchen: Ein Tunnel ist die Vision

Die Forderung: Eine Einhausung der                   A2 bei Feldkirchen nach dem Modell Zederhaus.
  • Die Forderung: Eine Einhausung der A2 bei Feldkirchen nach dem Modell Zederhaus.
  • Foto: Verein Lebenswerter Süden von Graz
  • hochgeladen von Elisabeth Kranabetter

"Überall sonst sind solche Maßnahmen möglich, nur in der Lärmhölle und Giftküche Feldkirchen nicht", sagt Angelika Ertl, Obfrau des Vereins Lebenswerter Süden von Graz zur geplanten Umsetzung des 80ers rund um Salzburg und zur bereits erfolgten Übertunnelung der Autobahn in der Gemeinde Zederhaus.

Übergangslösung
Ein 80er wäre für die Bürger von Feldkirchen eine sinnvolle Übergangslösung, das große Ziel bleibe aber die Einhausung, also eine Übertunnelung der Autobahn über alle sechs Spuren.
Bürger im TV
Am 13. Februar kommen betroffene Feldkirchner in "Am Schauplatz" zu Wort (21.05 Uhr, ORF 2). "Nicht nur der Lärm ist ein Problem, auch überschreiten die Schadstoffwerte die EU-Grenze um das Doppelte, deswegen nennen wir uns selbst schon die Hölle-Süd", heißt es vonseiten der Bürgerinitiative, die in der Übertunnelung das nötige Gegenmittel sieht.

Eine Geldfrage
"Aus dem Landeshaushalt ist ein derartiges Vorhaben nicht finanzierbar", sagt Verkehrslandesrat Gerhard Kurzmann zur Forderung der Bürgerinitiative.
Ins selbe Horn stößt auch Autobahnbetreiberin Asfinag, die die Lärmschutzwände zwischen Feldkirchen und dem Knoten West und dem Knoten West und Pirka erneuere. "Hier investieren wir mehr als 4,5 Millionen und führen danach auch die nötigen Messungen durch. Eine Einhausung kommt nur dann zum Tragen, wenn alle Maßnahmen, um den Lärm unter das gesetzliche Niveau zu bringen, nicht funktionieren. Es gibt dafür also keine gesetzliche Grundlage."
Die Bürgerinitiative bleibt allerdings dabei: "Der Tunnel ist die einzig langfristig sinnvolle Maßnahme gegen Lärm- und Schadstoffbelastung."

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen