"Act" – der Tuntenball 2020 war wieder ein großes Schauspiel

YMCA – die Tuntenball-Kostüme spielten alle Stückerl.
8Bilder
  • YMCA – die Tuntenball-Kostüme spielten alle Stückerl.
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Stefan Haller

Es ist so sicher wie das Amen im Gebet: Wenn der Tuntenball ansteht, ist im Congress Graz für Spektakel gesorgt. So auch der Tuntenball 2020, der am Samstag unter dem Motto "Act" über die Bühne ging. 

Die besten Bilder vom Ball findet ihr in unserer Bildergalerie.


Bieder, förmlich, langweilig oder gediegen – alles Eigenschaften, die am Tuntenball einfach nicht zu finden sind. Mit schrillen Kostümen, rund 2.500 Besuchern (das zweite Jahr in Folge Ausverkauft!) und guter Laune soweit das Auge reichte wurde wie jedes Jahr die Diversität gefeiert. Das Motto "Act" wurde vielfältig verstanden – von Schauspielerei über Zeichen, die gesetzt wurden, war alles mit dabei. 

Spektakuläre Eröffnung

Nachdem Tuntenball-Organisator Joe Niedermayer erstmals in einem "Dirndl" über die Stiegen des Congress emporschritt eröffnete Tuntenballmutti Miss Alexandra Desmond traditionell den Ball im Rahmen einer spektakulären Eröffnungszeremonie. "Der Tuntenball entstand aus Aktionen wie dem Christopher Street Day von Menschen, die mutig waren. Und es gilt immer noch mutig zu sein – Celebrate Diversity and take Action!", forderte Niedermayer dazu auf, die Diversität zu feiern und das Heft in die Hand zu nehmen.

Feurige Eröffnung am Tuntenball 2020
  • Feurige Eröffnung am Tuntenball 2020
  • Foto: Tuntenball
  • hochgeladen von Stefan Haller

Generell stand am heurigen Ball wieder das Spektakel im Vordergrund. So sorgten über 80 Künstler und Bands für grandiose Unterhaltung in den verschiedenen Locations und Sälen des Congress, darunter etwa die Grazer Band Granada, die ohne Gage am Ball auftrat. Los ging es aber direkt nach der Eröffnung mit der für ihren Hit "Crying at the Discoteque" bekannten, schwedische Gruppe Alcazar, die die Stimmung im Stefaniensaal sofort zum Kochen brachteAuch die am Tuntenball 2015 entdeckte Teilnehmerin der TV-Show Queen of Drags, Samantha Gold, sang ebenfalls live. 
Zu den Gästen am Ball gehörten unter anderem Starfriseur Dieter Ferschinger, Ex-Mister Austria Philipp Knefz, Mediengröße Gonzo Renger sowie die Chefs der Grazer Grünen Judith Schwentner und Karl Dreisiebner.

Top: Oliver Egger (3.v.r.) und das Projekt Fußball für alle wurden mit der Goldenen Panthera prämiert.
  • Top: Oliver Egger (3.v.r.) und das Projekt Fußball für alle wurden mit der Goldenen Panthera prämiert.
  • Foto: Tuntenball
  • hochgeladen von Stefan Haller

Klassiker dürfen nicht fehlen

Für Tuntenball-Veteranen nichts neues, wurde auch heuer wieder die Miss Tuntenball gekührt. Zum ersten mal in der Geschichte war unter den am Ballabend verbliebenen Kandidaten ein "Drag-King" vertreten. Im spektakulären Finale des Drag Race 2020 lieferten sich die Finalistinnen Adelheid Sauschädl, Eric Big Clit, Freya van Kant und Lexi Labor ein Kopf an Kopf Rennen. Die dreiköpfige Jury - bestehend aus Dieter Ferschinger, Samantha Gold und Vorjahresqueen Vanessa Community - hatte eine harte Entscheidung zu treffen. Zum Schluss setzten sich mit Eric Big Clit als Drag King und Freya van Kant als Drag Queen gleich zwei Sieger.
Ebenfalls ausgezeichnet wurde Oliver Egger, der die traditionell vergebene Goldene Panthera für sein Engagment gegen Homophobie im Fußball überreicht bekam.

Autor:

Stefan Haller aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen