Alles neu in der Gaucho-Bar: Wo Rinder auf Partytiger treffen

Familie: Michael, Robert und Franz Grossauer, Christof Widakovich und Peter Kazianschütz (v. l.)
3Bilder
  • Familie: Michael, Robert und Franz Grossauer, Christof Widakovich und Peter Kazianschütz (v. l.)
  • Foto: Werner Krug
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Nach der Eröffnung ist vor dem Umbau und der Wiederöffnung. So könnte man die berufliche Situation des Grazer Gastro-Clans Grossauer in den letzten Monaten oder gar Jahren zusammenfassen. Erst in diesem Frühjahr eröffnete das "Streets: Famous Food and Drinks" in der Waagner-Biro-Straße neu. Die Geschäftsführerinnen Franziska und Viktoria Grossauer begrüßten letzte Woche im Rahmen des Food Festivals die RTL II-Kochprofis Nils Egtermeyer, Frank Oehler und Andi Schweiger in ihrem Lokal.
Das Jahr ist ja bekanntlich lang und schon geht es mit dem nächsten Projekt weiter. "Wir heben die El 1 Bar auf die nächste Ebene", sagt Topkoch Christof Widakovich. Der Schwiegersohn von Patron Franz Grossauer verpasst der beliebten Szene-Bar, die zum Steakrestaurant "El Gaucho im Landhaus" gehört, ein neues Gesicht.

Cocktails zum Steak

"Die Bar ist sehr beliebt und funktioniert sehr gut, wir wollen nun die Verbindung zwischen Dinner und Club enger verbinden und mit einer komplett neuen Cocktailkarte überraschen", erzählt der Gastronom und ergänzt, dass man künftig auch Late Night Tische ab 22 Uhr reservieren kann. Das Weinthema werde zwar – ganz in Gaucho-Manier – bleiben, aber die Cocktails als Sidedrink bekommen einen neuen Stellenwert. "Zu einem Steak gibt es auch den passenden Cocktail, es muss nicht immer Wein sein." Daher wird das große Weinregal von der Bar ins Restaurant wandern, genauso werden Dinner-Loungen entstehen. Die Bar hingegen bekommt einen Champagner-Schrank.

Bewegte Bilder in der Bar

Und wie wird die neue Bar aussehen? "Künstlerin Carola Deutsch wird ein bewegtes Bild malen, das der Bar einen komplett neuen Look verleihen wird", so Widakovich. Er beruhigt zugleich: Das, was die Grazer an ihrer Gaucho-Bar lieben, wird bleiben, aber in neuem Licht trendiger und lässiger daherkommen.
Und das rauchfrei! "Für einen schönen Abend braucht man die richtige Gesellschaft, gutes Essen, tolle Drinks und coole Musik. Zigaretten gehören nicht mehr dazu", legt Widakovich ein klares Bekenntnis ab.

Kind Nummer vier

Und da das Leben nicht nur aus Arbeit besteht, gibt es auch privat allen Grund zur Freude. Widakovich und seine Frau Herti Grossauer-Widakovich haben vergangene Woche "Kind Nummer vier", wie er selbst auf Facebook schrieb, bekommen. Nach Franz, Sissi und Heinz macht nun die kleine Herti das Quartett komplett. Die WOCHE gratuliert herzlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen