Bombenfund in Graz

In Liebenau werden derzeit im Bereich der ehemaligen Straßenbahnendhaltestelle umfangreiche Erdarbeiten durchgeführt. Im Rahmen der Grabungstätigkeit wurde am Vormittag des 13. Dezember ein hochbrisante Entdeckung gemacht - ein Bombenblindgänger aus dem 2. Weltkrieg. Es handelte sich um eine amerikanische 250kg-Bombe mit Doppelbezünderung.

So ein Fund bedeutet immer eine hohe Gefahr. Aus diesem Grund wurde seitens der Polizei der Gefahrenbereich großräumig gesperrt und der Entminungsdienst des Bundesheeres angefordert. Glichzeitig wurde damit begonnen, die besonders gefährdeten Objekte zu räumen oder die anwesenden Personen anzuweisen, sich nur mehr in Räumlichkeiten aufzuhalten, die dem Fundort abgewandt situiert sind. Auch der Bahnverkehr wurde für die Zeit der Entschärfung eingestellt.

Nachdem diese Sicherungsarbeiten erledigt waren, konnten die Spezialisten des Entminungsdienstes mit der Entschärfung des Kriegsreliktes beginnen. Und bald darauf kam die erlösende Meldung - der Blindgänger konnte erfolgreich entschärft werden!

Ein Video und weitere Bilder gibt es auf www.sicherheit.graz.at !

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen