Brandanschläge auf Rathaus, Gericht, Bahnhof: Verdächtiger gefasst

Die Grazer Berufsfeuerwehr konnte hatte den Brandherd rasch im Griff.
4Bilder
  • Die Grazer Berufsfeuerwehr konnte hatte den Brandherd rasch im Griff.
  • Foto: Stadt Graz/Schleich
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Heute Vormittag hat eine Brandanschlags-Serie Graz erschüttert. Wie die Polizei bestätigt, handelt es sich dabei um vier Anschläge, zum Glück gibt es keine Verletzten.

Vier Anschläge

"Wir können bestätigen, dass es vier Brandanschläge gab, wobei der erste um 10.40 Uhr war", sagt Leo Josefus von der Polizei Steiermark. Das erste Ziel war das Bezirksgericht Graz-West am Grieskai, danach folgten das Rathaus, die Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung am Bahnhofgürtel sowie die Schalterhalle am Hauptbahnhof.
Ein Verdächtiger konnte bereits festgenommen werden, die Einvernahmen und die Spurensicherung laufen. "Das Motiv ist derzeit noch unklar und die Fahndung bleibt bis zur Klärung aufrecht", betont Josefus. Er rät zu erhöhter Wachsamkeit, "aber es gibt keinen Grund zur Panik."

Die Stadt Graz veröffentlichte soeben die Information, dass gegen 10.45 Uhr ein Brandherd im Stiegenhaus entdeckt wurde. Durch das rasche Einschreiten der Feuerwehr konnte dieser aber rasch gelöscht werden. Bürgermeister Siegfried Nagl dankt den Einsatzkräften der Polizei und Feuerwehr für deren rasches und erfolgreiches Einschreiten.

Hier alle Updates der Polizei: 

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen