Burg Rabenstein bleibt im Japan-Fokus

Auch Golfer Markus Brier (r.) besuchte die Ausstellung.
  • Auch Golfer Markus Brier (r.) besuchte die Ausstellung.
  • Foto: GEPA
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Über die historischen Beziehungen zwischen Europa und Japan, vor allem in der Zeit zwischen 1550 und 1914, konnten Interessierte heuer 20 Wochen lang auf der Burg Rabenstein viel Wissenswertes erfahren. Burgherr Jürgen Unterrainer und seine Gattin Silvia ziehen jetzt eine erste erfolgreiche Bilanz der Ausstellung Japaneum: "Wir konnten mehr als 7.000 Besucher begrüßen." Am Wochenende gibt es zum letzten Mal die Möglichkeit, die Exponate zu bestaunen. Japan-Fans müssen aber nicht traurig sein. "Wir werden auch 2020 eine Ausstellung zu diesem Thema präsentieren", verweisen die beiden auf den Arbeitstitel "Japanische Fabelwesen".

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen