Hanf auf dem Vormarsch
Cannabisprodukte: Der Boom geht von Graz aus

14 Automaten betreibt Dr. Green-thumb in Graz.
2Bilder
  • 14 Automaten betreibt Dr. Green-thumb in Graz.
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Dieser Handel treibt Blüten: Man kommt in Graz mittlerweile nicht mehr an den Cannabis-Automaten von Dr. Greenthumb vorbei, 14 Stück wurden zwischen Mariahilferstraße und Zinzendorfgasse im Laufe des heurigen Jahres bereits aufgestellt. "Wir expandieren stark, sind steiermarkweit, aber auch in Wien, gut vertreten", sagt Geschäftsführer Patrick Ashrafi. Generell boomen Hanfprodukte auch in der Murmetropole, ein Imagewandel stehe bevor.
"Wir wollen eine Akzeptanzbasis für Cannabisprodukte schaffen und auch deren positive Wirkung und Strahlkraft in der Gesellschaft betonen. Die generelle Stigmatisierung liegt oft auch an der mangelnden Auseinandersetzung der Leute mit den Inhaltsstoffen."

In Graz wächst viel

Vor allem die Wirkstoffe Cbd und Thc (Erklärungen siehe unten) werden oft verwechselt (siehe Infobox). In Zukunft könne man sich auch vorstellen, Produkte in Trafiken oder Lebensmittelmärkten zu platzieren. "Auf den Jugendschutz wird dabei nicht vergessen, mit 2019 ist der Konsum erst ab 18 Jahren möglich."
Vorrangig sei jedenfalls aber die Qualität der Produkte. Dr. Green-thumb erhält die Blüten vom Grazer Partner Hanfama. Daneben setzt man auf selbst hergestellt Öle. "Von der Kultivierung bis zum fertigen Produkt machen wir alles selber", erklärt Geschäftsführer Florian Lorenz.
Wert wird in der aktuell größten Indoor-Glashausanlage für Cannabis in Europa auf biologische Anbauweise gelegt. Er ist sich sicher: "Hanf wird nicht mehr stigmatisiert, kommt in der Gesellschaft immer besser an."

Hanf-Lexikon

Hanf, der als Heilpflanze wiederentdeckt wird, enthält unter anderem die derzeit viel diskutierten Wirkstoffe Cbd und Thc.

Cbd: Cannabidiol wird aus der weiblichen Hanfplanze gewonnen und soll entzündungshemmend, entkrampfend und angstlösend wirken. Verkauft wird es unter anderem als Blüten und Öl. Cbd-Produkte dürfen verkauft werden, solange sie nicht als Medizinprodukt oder Arznei angeboten werden.

Thc: Tetrahydrocannabinol gehört zu jenen Cannabinoiden, denen eine berauschende Wirkung zugesprochen wird. In Österreich dürfen nur Cbd-Blüten verkauft werden, deren Thc-Wert unter 0,3 Prozent liegt.

14 Automaten betreibt Dr. Green-thumb in Graz.
Verkauft werden nur Blüten mit Thc-Gehalt unter 0,3 Prozent.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen