Das Geheimnis der Nasca

Cementario de Chauchilla
6Bilder

Die untergegangene indianische Hochkultur siedelte sich 300 v. Chr. in der südperuanischen Küstenwüste am Río Gránde an. Hier in den Flussoasen bildeten die Nasca ihre Zentren aus.

Die Nasca jagten Robben und betrieben Fischfang und Ackerbau. In der trockenen Küstenregion mussten sie sich jedoch etwas ausdenken, um die Felder bewässern zu können. Sie bauten geniale unterirdische Kanalsysteme in Form von Spiralen, die auch heute noch von den Bauern genutzt werden.

Wasser war seit jeher ein Grund für Wanderung und Besiedelung einer Region. Die Wichtigkeit des Wassers für das Volk der Nasca zeigt sich in den rießigen Geoglyphen im Wüstensand. Die Zeichungen, die sich über eine Fläche von 500 Quadratkilometer ziehen, werden von Toribio Mejia Xesspe als religiös-zeremonielle Straßen verstanden. Tonscherben deuten darauf hin, dass entlang der Linien Rituale abgehalten wurden, um den Göttern für das Wasser zu danken und um sicherzustellen, dass sie auch weiter mit Wasser versorgt werden würden.

Xesspe zufolge, verlaufen die Linien entlang der unterirdischen Wasserläufe und zeigen stets zum Ursprung des Wassers. Auch die Tiere, die in den Wüstenboden gezeichnet wurden, wie der Affe, die Spinne, der Wal, der Kondor oder der Kolibri, gelten als Symbole für Wasser und Fruchtbarkeit. Sie sind nicht typisch für die trockene Gegend, sondern heimisch im Dschungel der Anden.

Der Großteil der Nasca-Linien zeigt auf die Zeremonialstätte Cahuachi. Spricht man also von den Scharrbildern, so darf man die Wichitgkeit der Pyramiden von Cahuachi nicht außer Acht lassen. Cahuachi war ein Zeremonienzentrum, ein bedeutendes Mekka der damaligen Zeit. Pilger kamen von weit her und brachten Opfergaben wie Muscheln, Früchte und Töpferwaren.

Die präkolumbianische Zeremonialstätte erstreckt sich auf über 24 Quadratkilometern und umfasst 26 Gruppen von Pyramiden, von denen jede Gruppe aus drei Pyramiden besteht. Damit ist Cahuachi das weltgrösste Zeremonialzentrum, das aus Lehmziegeln erbaut wurde.

In einer der großen Pyramiden (la pirámide naranja) wurde eine Priestertochter (La sacerdotisa de Cahuachi) gefunden. Sie muss zum Zeitpunkt ihres Todes zwischen 12 und 14 Jahre alt gewesen sein. In ihrem Grab wurden wertvolle Schmuckgegenstände aus Gold und Silber gefunden sowie wunderschöne Edelsteine. Das Mädchen war in kostbare Textilien gekleidet, die dieselben Figuren zeigten, wie die Scharrbilder im Wüstenboden. Zudem fand man unter den Grabbeigaben einen mumifizierten Affen und Papagei. Dieser Fund verfestigt die Verbindung zwischen den Pyramiden und den Nasca-Linien.

Der Großteil des Wissens um die Kultur der Nasca liegt noch im Dunkeln und gibt uns Nahrung für Gedanken. Die Geheimnisse um diese vergangene Hochkultur, regen die Fantasie an und führen zu Theorien wie jenen von Erich von Däniken, der die Linien als Landebahn für außerirdische Flugzeuge identifiziert, oder Maria Reiche, die in der Konstellation der Linien den größten astronomischen Kalender der Welt erkennt.

Neben all den Spekulationen ist jedoch eines gewiss: die Nasca waren herausragende Architekten, denn sie legten die Nasca-Linien an, sie waren intelligente Ingeneure, denn sie bauten die Aquädukte, und sie waren innovative Künstler, denn ihr Kunsthandwerk gilt auch heute noch als das Schönste Perus.

Autor:

Elisabeth Kronegger aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.