Die große Posse um die "Plüdde"

Die Plüddemanngasse ist eine der wichtigsten Einzugsstraßen über St. Peter in die Innenstadt. (Archivfoto)
  • Die Plüddemanngasse ist eine der wichtigsten Einzugsstraßen über St. Peter in die Innenstadt. (Archivfoto)
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Stefan Haller

Zahlreiche Anrainer meldeten sich zur WOCHE-Story rund um den Verkehr in der Plüddemanngasse.

Die Verkehrsführung von Plüddemanngasse und Hans-Brandstetter-Gasse ist bereits seit Jahren ein heiß diskutiertes Thema in Graz (die WOCHE berichtete). Wie sehr diese Thematik den Grazern unter den Fingern brennt, zeigen unzählige Rückmeldungen und Leserbriefe zum Thema. Der Tenor: Die Verkehrsführung muss überarbeitet werden, und zwar besser heute als morgen.

Stau und Umweltbelastung

"Die täglichen Staus in der Plüddemanngasse sind seit dem Umbau zur Schlangenlinie und den Links-Abbiege-Verboten nicht weniger geworden – im Gegenteil", meint beispielsweise Elisabeth Jursa. Die Anrainerin weiter: "Ich wohne in der Dr.-Robert-Graf-Straße und mache Kleineinkäufe zum Beispiel beim Hofer zu Fuß. Habe ich allerdings einen größeren Einkauf zu tätigen, nehme ich das Auto und muss mich auf meinem Nach-Hause-Weg in die ,falsche' Richtung stauen, bis ich eine Umkehrmöglichkeit finde. Das gleiche Problem habe ich, wenn ich tanken muss, bevor ich weiter Richtung Autobahn fahre. Das bedeutet nicht nur Zeitverschwendung und Umweltbelastung, es erhöht auch den Stau!"
Während ein weiterer Anrainer die Möglichkeit eines Kreisverkehres in der Plüddemanngasse in den Raum wirft, um das Abbiegen in die Hans-Brandstetter-Gasse zu erleichtern, wundern sich andere, warum die ursprünglichen Abbiegemöglichkeiten durch den Umbau vor vier Jahren gänzlich weggefallen sind. "Ich wohne in der Hans-Brandstetter-Gasse und verstehe absolut nicht, warum man zur Hypo und den beiden Ärzten abbiegen darf und in unsere Gasse nicht mehr. Zur Zeit ,stauen' wir uns in der Plüddemanngasse zum Hofer, da gibt's den Zebrastreifen, die Radfahrer, den Gegenverkehr, also sehr oft brenzlige Situationen, um sich dann mit den Hofer-Kunden wieder in den stauenden Verkehr stadtauswärts einzureihen. Ich ,staue' mich da oft 15 Minuten für 200 Meter, eigentlich müsste ich dort nicht fahren – wie einfach wäre da eine simple Abbiegespur gewesen", so Gerda Binder.

Straßensperre in der Kritik

Auch die fehlende Möglichkeit zur Durchfahrt der Hans-Brandstetter-Gasse wird weiterhin kritisiert. "Ich wohne selbst hier und es ist absolut nicht förderlich für den gesamten Verkehr, dass wir Anrainer Riesenrunden drehen müssen, um nach Hause zu kommen. Auch die Radwege sind eine einzige Katastrophe! Vom Schulzentrum St. Peter zu meiner Wohnung fahre ich entweder am Gehsteig oder muss den ganzen Platz queren, über alle Schienen, nur um dann beim Schranken auch nicht vorbeizukommen – so was sollte es heute nicht mehr geben", meint Irene Schober. Weitere Vorschläge reichen von einer Sperre der Zufahrt zur Hans-Brandstetter-Gasse aus der Plüddemanngasse bei gleichzeitiger Öffnung der gesamten Hans-Brandstetter-Gasse, um von der Petersgasse aus alles zu erreichen bis zum Rückbau der Neugestaltung aus 2016. Fest steht jedenfalls: Die Plüddemanngasse polarisiert und neue Lösungen werden weiterhin gefordert.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen