Vorpremiere
Die Komödie ist noch lange nicht zu Ende

Roland Reischl gemeinsam mit Theaterdirektor Robert Weigmüller bei seiner letzten Premiere.
26Bilder
  • Roland Reischl gemeinsam mit Theaterdirektor Robert Weigmüller bei seiner letzten Premiere.
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Lucia Schnabl

Überraschung: Das Ensemble rund um Urs Harnik führt "Kleine Komödie" unter neuem Namen weiter.

Die WOCHE lud zur letzten Vorpremiere der "Kleinen Komödie" unter Theaterdirektor Robert Weigmüller. Wie die WOCHE bereits berichtete, ist das Stück "Nie wieder arbeiten", das noch bis Februar im TPA-Center gezeigt wird, das letzte unter seiner Führung – ein Umstand, der trotz der großartigen Premiere für ein weinendes Auge bei den Gästen sorgte. Nun: Die WOCHE kann auch hier mit guten Nachrichten aufwarten. "Wir haben uns entschlossen, die großartige Arbeit von Robert Weigmüller fortzuführen", erklärt Ensemblemitglied Urs Harnik. Unter neuem Namen will das aktuelle Ensemble im Herbst 2019 durchstarten, Harnik wird die Leitung übernehmen. "Wir werden aber die Arbeit unter uns gut aufteilen", freut er sich auf kommende Aufgaben. Für die Regie ist man übrigens mit dem renommierten Grazer Robert Persché im Gespräch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen