6. Geburtstag des Pariser Klimaabkommens
Ein Lichtermeer für den Klimaschutz

Am 12. Dezember soll am Freiheitsplatz Graz ein Lichtermeer an die Ziele des Pariser Klimaabkommens erinnern
2Bilder
  • Am 12. Dezember soll am Freiheitsplatz Graz ein Lichtermeer an die Ziele des Pariser Klimaabkommens erinnern
  • Foto: Fridays for Future/feyferlik
  • hochgeladen von Andreas Strick

GRAZ. Am Sonntag, 12. Dezember um 18:30 Uhr, erinnert Fridays for Future mit einem Lichtermeer am Freiheitsplatz an den 6. Geburtstag des Pariser Klimaabkommens und sendet gleichzeitig eine Mahnung an die Politik die Ziele des Abkommens nicht zu vergessen. 

Es soll Erinnerung und Mahnwache gleichermaßen sein: das Lichtermeer zu dem Fridays for Future am 12. Dezember um 18:30 Uhr am Freiheitsplatz Graz ruft. Erinnerung an die Ziele des Pariser Klimaabkommen, welches an diesem Tag seinen 6. Geburtstag begeht, Mahnung an die Politik diese nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Die Aktion, die unter Berücksichtigung der aktuellen Coronamassnahmen mit Maske und Abstand stattfindet, drückt auch die Besorgnis vieler junger Aktivisten aus: “Selbst nach der letzten Weltklimakonferenz sind die Regierungsvorhaben weiterhin sehr weit von der Einhaltung des 1,5° Grad Limits entfernt. Wir rasen auf eine 2,4° Grad heißere Welt zu. Die Politiker*innen haben scheinbar noch immer nicht verstanden, um was es hierbei geht! Für viele Menschen auf dieser Welt ist 1,5° Grad eine Überlebensfrage - 2° Grad ein Todesurteil." so die 17-jährige Klimaaktivistin Alena Zöch.

Die Aktion soll Aufruf an die Politik sein klare Ziele, die dem Pariser Klimaabkommen entsprechen, zu setzen.
  • Die Aktion soll Aufruf an die Politik sein klare Ziele, die dem Pariser Klimaabkommen entsprechen, zu setzen.
  • Foto: Fridays for Future/feyferlik
  • hochgeladen von Andreas Strick

Aufruf zum Handeln

Vor allem soll die Aktion einen Aufruf an die Politik zu Handeln senden. Vermisst wird ein wirksames Klimaschutzgesetz, welches die Klimaneutralität Österreichs bis 2040 garantiert, ein 1,5°-kompatibles CO2-Budget vorschreibt und einen verbindlichen Reduktionsplan verankert. “Neuer Kanzler, gleiche Krisen. Die Krisen überschlagen sich, von der Gesundheitskrise über die Klimakrise, und Verantwortungsträger*innen legen eine Regierungskrise obendrauf. Für Ballspielchen mit den höchsten Ämtern des Landes sind die Krisen zu ernst. Für Bremsen und Blockieren von effektiven Maßnahmen ist die Zeit zu knapp. Stichwort “effektive Maßnahmen”. Wo bleibt das Klimaschutzgesetz? Es ist höchste Zeit, dass die ÖVP ihre Blockiererposition überdenkt und sich an das Pariser Klimaabkommen hält." so Klara König, Studentin und Aktivistin. 

Treffpunkt für die Aktion am 12. Dezember ist um 18:30 Uhr am Freiheitsplatz Graz.

Das könnte dich auch interessieren:

KPÖ und SOS Balkanroute sammeln für Flüchtlinge
Am 12. Dezember soll am Freiheitsplatz Graz ein Lichtermeer an die Ziele des Pariser Klimaabkommens erinnern
Die Aktion soll Aufruf an die Politik sein klare Ziele, die dem Pariser Klimaabkommen entsprechen, zu setzen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen