Fortführung gefährdet: "Das Gramm" bittet Kunden um Unterstützung

Appellieren an Kunden und Freunde: Verena Kassar (l.) und Sarah Reindl
  • Appellieren an Kunden und Freunde: Verena Kassar (l.) und Sarah Reindl
  • Foto: Das Gramm
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Mit "Das Gramm" und "Das Dekagramm" haben Verena Kassar und Sarah Reindl in Graz eine Lanze für verpackungsfreies Einkaufen und nachhaltiges Denken und Handeln gebrochen. Seit 2016 sind sie erste Anlaufstelle, wenn es um Produkte in bester Qualität und regionalem Bezug geht, die darüber hinaus ohne Verpackungen an Kunden überreicht werden, um möglichst viel Müll zu reduzieren. Auch Workshops und Informationsabende rund um Nachhaltigkeit werden von den beiden Jungunternehmerinnen abgehalten. 
Nun sind aber auch sie von der Coronakrise stark betroffen und wenden sich in einem rührenden Schreiben an ihre Stammkunden und Freunde.

Umsatz um 50 Prozent gesunken

"Unser Unternehmen ist eine Herzensangelegenheit für uns geworden. Wir haben es geschafft, eine Dynamik, Philosophie und Marke aufzubauen, wo jede und jeder unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und viele von euch dahinter stehen", leitet Verena Kassar ein und bedankt sich auch gleich bei jenen treuen Kunden, die ihre Produkte über ihren Onlineshop oder Velofood beziehen. "Das ist Balsam auf der Seele für uns alle."
Nichtsdestotrotz ist der Umsatz um 50 Prozent gesunken, viele Arbeitsplätze sind gefährdet. "Wir erreichen nicht einmal die Hälfte von dem, was wir brauchen, um unser Konzept aufrecht zu erhalten, unsere Pionierarbeit fortsetzen zu können", verdeutlicht Kassar den Ernst der Lage.
Insgesamt besteht das Team rund um Kassar und Reindl aus 13 Personen, die auch jetzt alle an einem Strang ziehen. Die Kurzarbeit etwa wurde von den Teilzeitkräften selbst vorgeschlagen und die Mütter im Team befinden sich freiwillig in unbezahltem Urlaub. "Ich versuche laufend Möglichkeiten zu generieren, um die Arbeitsplätze halten zu können. Ich möchte jeden behalten", sagt Kassar und hebt hervor: "Wir sind begeistert vom Zusammenhalt im Team und es ist das beste Team, das es gibt."

"Zusammen schaffen wir es"

Viele geplante Projekte, wie die Erweiterung der Workshopfläche für mehr Bewusstseinsbildung oder ein Zentrum für Nachhaltigkeit, müssen derzeit abgeblasen werden. "Wir kleinen Firmen tun uns gerade alle schwer, überhaupt noch weitermachen zu können. Das macht mir Angst und mich traurig", führt die Geschäftsführerin weiter aus. Da sich die Situation derart verschärft hat und das Führungsduo an die Macht des Zusammenhalts und der gegenseitigen Unterstützung glaubt, appelliert es an seine Kunden: "Wir schaffen das jetzt wirklich nur mehr gemeinsam. Bitte unterstützt uns, wo ihr könnt. Bitte unterstützt uns alle gemeinsam in unserem Tun, in unserem Wirken und in unserer sinnvollen Arbeit, gemeinsam die Welt weiterhin besser machen zu können."

Einkaufen: Online oder persönlich

Wie kann man "das Gramm" und "das Dekagramm" unterstützen? "Kauft bei uns ein", rufen sie auf. Egal, ob in den zwei Geschäften, im Onlineshop (der österreichweit versendet) oder innerhalb von Graz mit Velofood: Es können Gutscheine oder Lebensmittel erworben werden.

Die derzeitigen Öffnungszeiten sind:
Das Gramm:
Neutorgasse 7, 8010 Graz
Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr

Das Dekagramm
Joanneumring 16, 8010 Graz
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr

Kontaktaufname ist auch unter hallo@dasgramm.at möglich.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen