Gösser Open als erstes Golf-Highlight der Saison

Maßarbeit: Titelverteidiger Lukas Nemecz hat große Ziele für die Gösser Open 2018.
3Bilder
  • Maßarbeit: Titelverteidiger Lukas Nemecz hat große Ziele für die Gösser Open 2018.
  • Foto: GEPA
  • hochgeladen von Stefan Haller

Von 24. bis 26. Mai geht mit den Gösser Open 2018 im Golfclub Erzherzog Johann in Maria Lankowitz der erste große Saison-Höhepunkt der heimischen Golfszene über die Bühne. Das zur Alps-Tour zählende Turnier kann mit Titelverteidiger Lukas Nemecz, Altmeister Markus Brier, Gordon Manson, Jürgen Maurer, Brendan McCarroll und Thomas Elissalde insgesamt sechs ehemalige Sieger dieser Veranstaltung im heurigen Starterfeld begrüßen.

Titel als Ziel

Vorjahressieger Lukas Nemecz geht mit einem klaren Ziel ins Turnier: "Der Sieg im letzten Jahr war eine Art Initialzündung für die restliche Saison. Obwohl ich heuer die höherrangige Challenge Tour spielen werde, war das Antreten in Maria Lankowitz klar. Ich möchte meinen Titel verteidigen."
Ebenfalls angreifen will Routinier Markus Brier, der im Vorjahr mit dem starken sechsten Rang aufzeigte und sich auf die heurige Seniors-Tour vorbereiten will. "Ich habe gute Erinnerungen an dieses Turnier, der Platz kommt mir entgegen. Ich sehe es als perfekte Vorbereitung für die in zwei Monaten beginnende Seniors Tour, auf der ich im Gesamtklassement einen Platz unter den ersten zehn anstrebe", so Brier.

Auftakt mit US-Open-Starterin

Den Auftakt in die Turnierwoche wird mit dem Shoot-Out im Golfzentrum Graz-Andritz ein Showbewerb machen. Neben dem noch rekonvaleszenten Gösser Open Sieger von 2008, Martin Wiegele, wird auch Proette Sarah Schober am Start sein. Ursprünglich sollte sie auch beim regulären Turnier starten, der Grund für ihren Verzicht ist allerdings ein äußerst erfreulicher – Sie hat sich als erst dritte Österreicherin für die US Open Qualifiziert. "Es herrscht natürlich eine riesige Vorfreude, das erste Major ist immer etwas Besonderes. Natürlich hätte ich gerne die Gösser Open gespielt, aber das Major hat klarerweise Vorrang", lacht Schober.

Platz ist bereit

Ebenso wie das Starterfeld kann sich auch der Austragungsort – der Golfclub Erzherzog Johann in Maria Lankowitz – sehen lassen. "Der Platz befindet sich schon so früh in der Saison in einem hervorragenden Zustand, von diesem Turnier profitieren also auch unsere regulären Spieler. Außerdem profitiert die gesamte Tourismusregion Lipizzanerheimat von den Gösser Open, sei es durch den imagegewinn oder die viele Nächtigungen", berichtet Hansjörg Langer, Präsident des GC Erzherzog Johann. 

Alle Infos zum Turnier finden Sie unter www.goesser-open.at oder www.golf.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen