"Goldener Reißwolf": Siegerspende geht an die "Herzkinder"

"Herzkinder" erhielt 1.000 Euro von der Stadt.
  • "Herzkinder" erhielt 1.000 Euro von der Stadt.
  • Foto: Stadt Graz/Foto Fischer
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Mit dem "Goldenen Reißwolf" wurde im Haus Graz ein interner Wettbewerb, dessen Ziel die Beseitigung von absurden Vorschriften und Gesetzen ist, durchgeführt. Hinter der Präsidialabteilung landete das Team der Bau- und Anlagenbehörde auf dem zweiten Platz. Die gewonnenen 500 Euro wollte das Team rund um Denise Kienberger, Heimo Schamberger, Susanne Aigner und Thomas Fruhmann an den Verein "Herzkinder" spenden. Noch mehr Freude stellte sich dann ein, als Bürgermeister Siegfried Nagl und sein Stellvertreter Mario Eustacchio den Betrag verdoppelten.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen