Anrainer klagen
Grazer Randgebiete werden zu Durchzugsstraßen

Idyllisch gelegen, aber schmal: Wenn am Pachernweg der Schwerverkehr rollt, haben andere Verkehrsteilnehmer das Nachsehen.
4Bilder
  • Idyllisch gelegen, aber schmal: Wenn am Pachernweg der Schwerverkehr rollt, haben andere Verkehrsteilnehmer das Nachsehen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Christoph Hofer

LKW-Abkürzungen führen in Graz oft durch viel zu schmale Straßen. Gemeinderäte hoffen auf Änderung.

Schmale Straßen ohne Gehsteig, dazu uneinsichtige Stellen: So präsentiert sich ein Großteil der Pachernstraße im Grazer Bezirk St. Peter. Beliebt ist die Gegend bei Läufern und Radfahrern, auch Fußgänger, die etwa Richtung Zentrum und Öffis unterwegs sind, tummeln sich auf der Straße.
Das Problem: Es gibt keinen Gehsteig. Der zunehmende LKW-Verkehr hat Gemeinderätin Ingrid Heuberger nun auf den Plan gebracht. "Der Schwerverkehr fährt von Pachern kommend über diese schmalen Straßen nach Graz und retour, weil das laut Navigationsgerät scheinbar der kürzeste Weg ist. Es gibt aber zahlreiche Ecken, wo es zu gefährlichen Situationen mit Fußgängern kommen kann", sagt Heuberger.

Verkehrskollaps droht

Die Situation könnte sich künftig aber sogar noch verschärfen. "In den nächsten Jahren soll in Pachern ja eine Autobahnzu- und -abfahrt entstehen. Viele werden dann wohl versuchen, über Schleichwege wie den Messendorfberg in die Stadt zu fahren. Ausweichmöglichkeiten für Spaziergänger gibt es aber so gut wie keine. Eng wird es ja schon, wenn sich ,nur' zwei größere PKW begegnen", führt Gemeinderat Gerhard Spath ins Treffen. Mit der Umlandgemeinde Hart bei Graz müsse nun ein Dialog gestartet werden, um eine gütliche Lösung für alle Beteiligten zu finden.
"Eine Tonnagenbeschränkung würde fürs Erste schon einmal helfen", bekräftigt Heuberger. Sie weist auch darauf hin, dass es in der Murmetropole zahlreiche weitere Straßenzüge mit ähnlichen Problemen, wie etwa in Raach oder bei der Neue-Welt-Höhe, gibt. "Es ist in Graz in der aktuellen Denkweise der Stadtpolitik so, dass auf die Randgebiete oft vergessen wird. Dort wohnen aber auch Bürger dieser Stadt."

Sie sind gefragt

Kennen Sie auch schmale Straßenstücke in Grazer Bezirken, wo es aufgrund von erhöhtem LKW- oder PKW-Verkehr zu gefährlichen Situationen mit Fußgängern etc. kommt? Dann schreiben Sie uns an leserbrief@woche.at oder posten Sie auf Facebook.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen