Gregor Withalm: Mehr Mut zu mehr Kommunikation

Appell für Analoges: Gregor Withalm ist ein Verfechter direkter Kommunikation und persönlicher, zwischenmenschlicher Kontakte.
  • Appell für Analoges: Gregor Withalm ist ein Verfechter direkter Kommunikation und persönlicher, zwischenmenschlicher Kontakte.
  • Foto: Marija Kanizaj
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Kommunikator Gregor Withalm verrät in seinem Buch, wie man Pilot seiner eigenen Kommunikation wird.

Die Menschheit kommuniziert. Ständig. Bewusst. Unbewusst. Verbal. Nonverbal. Durch Gestik, Mimik, Stimme, Augenkontakt. Daher will man Kommunikation auch beherrschen. Ein Experte auf diesem Gebiet ist Gregor Withalm, der als Chefredakteur der Nachrichtenagentur RCA dafür sorgt, dass Hörer informiert sind und als Kommunikator, Moderator und Trainer Menschen – kommunikativ – zusammenbringt. Wie das gelingt, hat er in seinem Buch "Aktive Kommunikation" geschrieben und der WOCHE verraten:

WOCHE: Ihr Buch ist ein Wegweiser, kein Ratgeber ...
Gregor Withalm:
Korrekt. Ich gebe keine psychischen, philosophischen, wissenschaftlichen oder therapeutischen Tipps und Tricks, sondern möchte, dass dieses leicht lesbare Buch hilft, sich selbst kennenzulernen. Es soll dazu führen, dass man mehr Mut, Spaß, Leidenschaft und Lust für aktive Kommunikation entwickelt. Wir kommunizieren in jeder Lebenslage, daher ist es auch für jedermann und jederfrau gedacht.

Es ist ein Plädoyer für die analoge Kommunikation. Warum?
Wir verlernen es immer mehr, zu kommunizieren und reduzieren unsere Kommunikation oft auf Emojis. Darin sehe ich eine ernsthafte Gefahr für die Sprache. Wir müssen uns wieder öfter persönlich treffen und uns bei einem Gespräch in die Augen schauen. Ich verfluche digitale Kommunikation nicht, ohne sie geht es nicht, aber es muss auch möglich sein, sich ohne Handy zu unterhalten.

Wie wird man nun Pilot der eigenen Kommunikation?
Ein beliebtes Wort in diesem Zusammenhang ist Authentizität. Um authentisch zu sein, muss ich mich zuerst mit mir selbst auseinandersetzen und meine Stärken und Schwächen kennen. Auch das Scheitern gehört dazu. Die Frage ist nur, wie man damit umgeht. Je besser ich mich kenne, desto besser kann ich aus meiner Komfortzone – ich sage dazu Krautgarten – ausbrechen und Grenzen selbst überschreiten. Dadurch wachse ich als Persönlichkeit und Kommunikator. Auch bei einem Hausbau beginnt man mit dem Keller und macht das Dach zum Schluss.

Also ist das Buch auch ein ideales Weihnachtsgeschenk?
Ja, Menschen brauchen die Appelle und sind dankbar dafür. Überhaupt sollte man öfter ein Buch statt dem Handy in die Hand nehmen.

BUCHTIPP
Gregor Withalm "Aktive Kommunikation. Strategisch – empathisch – achtsam. Ein Wegweiser …" edition keiper, erhältlich im Buchhandel und online

Autor:

Martina Maros-Goller aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.