Einst & Jetzt Teil 11
Hauptplatz 14: Diese Adresse tanzt aus der Reihe

Passend: Bis zum Abbruch 1914 fügte sich das Haus Nummer 14 (rechts neben dem Weikhard-Haus) gut in das Stadtbild ein.
3Bilder
  • Passend: Bis zum Abbruch 1914 fügte sich das Haus Nummer 14 (rechts neben dem Weikhard-Haus) gut in das Stadtbild ein.
  • Foto: KK/Kubinzky
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Das Haus Hauptplatz 14 passt nicht so recht in das Grazer Altstadtbild.

Wenn man sich die Häuser auf dem Grazer Hauptplatz genau anschaut, fällt auf, dass zwei nicht so recht zu den restlichen Bauten passen. "Neben dem Rathaus ist auch das Haus Nummer 14 nicht passend", erklärt Graz-Experte Karl Albrecht Kubinzky. Für die WOCHE-Serie "Einst & Jetzt" hat er ein Foto dieses Hauses herausgesucht, das aus dem Jahr 1914 oder früher stammt. "1914 wurde der Vorgängerbau nämlich abgebrochen", weiß Kubinzky. Mittlerweile ist auch der "Neubau" über 100 Jahre alt. "Dieses massive viergeschossige Gebäude war im Barockstil erbaut und besaß auch noch Reste aus der Gotik", erklärt der Historiker. Der Neubau erfolgte für den Pensionsfonds des Wiener Bankvereins. "Vielen Grazern ist es noch als Landesreisebüro in Erinnerung", so Kubinzky. Heute beherbergt diese Adresse unter anderem das Geschäft "The Body Shop", "Ruefa Reisen" sowie einen Notar und einen Rechtsanwalt.

Heute: Das Haus sieht anders als seine "Nachbarn" aus.
  • Heute: Das Haus sieht anders als seine "Nachbarn" aus.
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

"Dein Graz. Die Sammlung Kubinzky" eröffnet wieder

Nach der coronabedingten Zwangsschließung hat das Haus der Geschichte des Universalmuseums Joanneum seine Pforten seit 1. Juli wieder geöffnet. Dort kann dann auch die Ausstellung "Dein Graz – Die Sammlung Kubinzky" besucht werden. In dieser wurden Sammlungsschätze von Stadthistoriker Karl Albrecht Kubinzky, der auch die WOCHE-Serie "Einst & Jetzt" betreut, aufgearbeitet und mit vielen Hintergrundinformationen untermauert. Die Ausstellung ist ein Rundgang durch die Geschichte von Graz und ermöglicht außergewöhnliche Sichtweisen auf die Murmetropole.

Umfassendes Graz-Wissen: Historiker Karl Albrecht Kubinzky hat Teile seiner Sammlung dem Universalmuseum Joanneum übertragen. Daraus ist die Ausstellung "Dein Graz. Die Sammlung Kubinzky" entstanden.
  • Umfassendes Graz-Wissen: Historiker Karl Albrecht Kubinzky hat Teile seiner Sammlung dem Universalmuseum Joanneum übertragen. Daraus ist die Ausstellung "Dein Graz. Die Sammlung Kubinzky" entstanden.
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen