Jagdgesellschaft Gratkorn blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Die Jagdgesellschaft Gratkorn wird dem im vergangenen Jahr erlegten Wild am 6. Oktober vor der Pucher Kapelle seine letzte Ehre erweisen. "Nach einer Ansitzjagd auf Reh, Fuchs und Wild erfolgt eine Streckenlegung, die mit Jagdhornklängen untermalt werden soll. Pater Benedikt wird daraufhin das Fleisch segnen", so Peter Köberl, Obmann der Jagdgesellschaft Gratkorn. Bei einer Streckenlegung werden das erlegte Wild nach Art, Geschlecht und Alter aufgereiht. Die Jäger lassen die Jagd Revue passieren und bringen dem Wild auf diese Art und Weise Achtung entgegen.

Nach der Zeremonie findet im Gasthof Pucher der sogenannte Schüsseltrieb, ein gemütliches Beisammensein bei Wildgulasch und edlem Tropfen, statt. "Wir werden Jagderlebnisse des vergangenen Jahres austauschen. Ich bin mir sicher, dass da auch das ein oder andere Jägerlatein dabei sein wird", ergänzt Köberl.

Die Aufgaben der Jäger werden aber auch nach der Schlussjagd noch vielfältig bleiben, denn auch im Winter muss dafür gesorgt werden, dass die Wildpopulation im Wald im Gleichgewicht bleibt. Nur wenn dieses Gleichgewicht erhalten bleibt, ist für das Wohl von Wald und Tier gesorgt.

Autor:

Lucia Schnabl aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.