Kulturjahr 2021
Kühe in der Mur und mehr

Die Installation "Murpod" wird morgen in der Augartenbucht eröffnet.
  • Die Installation "Murpod" wird morgen in der Augartenbucht eröffnet.
  • Foto: Total Refusal (Adrian Haim mit der Hilfe von Leonhard Müllner, Jona Kleinlein, Susanna Flock
  • hochgeladen von Ludmilla Reisinger

Achtung: Aufgrund der schweren Unwetter im Raum Graz wurde die Eröffnung der Installation "Murpod" auf Mittwoch, 04. August verschoben. Die Veranstalter kommentierten: "Ironie des Schicksals oder: genau der Aspekt, der im rahmen des Projekts "murpod /almabtrieb“ verhandelt wird, nämlich die rasante Veränderung der klimatischen Bedingungen, zwingt uns, die für heute angesetzte Eröffnung abzusagen." Beginn ist immer noch um 20.30

Das Kollektiv "Total Refusal" eröffnet am Wochenende die Installation "Murpod" in der Augartenbucht. Was schwimmende Kühe mit dem Klimawandel zu tun haben und welche Arbeiten der Künstler noch empfehlenswert (und frei verfügbar) sind.

Muhende Kühe bahnen sich ihren Weg durch die Augartenbucht, im Hintergrund ist leises Glockenläuten zu hören. Ab und an treibt eine Kiste oder etwas Ähnliches durch die Fluten vorbei. Es sind Szenen aus dem Videospiel "Red Dead Redemption 2", die ab morgen (31. Juli) an der Mur zu sehen sind. Über eine halb im Wasser versenkte Leinwand verschmilzt die Arbeit des Künstlerkollektivs "Total Refusal" praktisch mit der Umgebung und erlaubt es den Zusehern, in eine Dystopie einzutauchen. Hier haben die Regenfluten die österreichischen Almen derart überströmt, dass sie die Kühe mitgerissen haben, die nun Richtung Meer treiben. 

Arbeit mit Videospielen

Das Kollektiv "Total Refusal" möchte so auf "humoristische art und Weise" auf den Klimawandel aufmerksam machen. Dass es sich gerade um Bilder aus einem Videospiel handelt, ist dabei kein Zufall. Für die Künstler von "Total Refusal" sind Videospiele sind ein unterschätztes Massenmedium. Mit ihrer Arbeit möchten sie hier neue Perspektiven aufmachen.

Ein Antikriegsfilm aus Ego-Shooter-Versatzstücken

Wer nach der Eröffnung noch nicht genug von den Videospiel-Installationen der jungen Künstler hat, kann sich daheim gleich noch die Kurz-Dokumentation "How To Disappear" ansehen: Mit diesem Anti-Kriegsfilm, der zur Gänze in Taktik-Shootern wie "Battlefield V" spielt, hat sich "Total Refusal" 2020 auch einen Preis auf der Diagonale des österreichischen Film gesichert.

Ausgehend von der Frage, warum man in Online-Kriegsspielen nicht vom Schlachtfeld desertieren kann (ohne direkt niedergeschossen zu werden), beschäftigt sich der 20-minütige Film mit der Bedeutung von Widerstand für den Frieden. Und das obwohl es nirgends schwieriger ist, die Waffen niederzulegen als auf den endlosen, virtuellen Schlachtfeldern eines Ego-Shooter-Spiels. Der Film ist frei im Netz verfügbar: https://vimeo.com/533455589

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen