Maßnahme gegen Covid-19 an der Universität Graz
Lehrveranstaltungen bis Ostern abgesagt

Durch die Maßnahme, die die Bundesregierung getroffen hat, zum Schutz vor  dem Coronavirus (Covid-19), wurden nun von 11. März bis 04. April alle Lehrveranstaltungen der Karl Franzens Universität abgesagt.

Dies beinhaltet alle Seminare, Labore, Vorlesungen, Kurse und Übungen. Ebenfalls sind alle Kurse des Universitätssportinstitut abgesagt, sowie alle Gruppenprüfungen. Einzel- und kommissionellen Prüfungen können durchgeführt werden, auch über die Onlineplattform "Skype"

Trotz allem sollen aber die Studierenden dennoch die Möglichkeit bekommen, ihr Semester positiv abzuschließen. "Im Zuge der Absagen war es uns ein Anliegen, dass alle angemeldeten Studierenden kontaktiert werden.", so das Vorsitzteam, Amiryousofi, Wimmer und Stering, der ÖH Uni Graz.

Derzeit wird daran gearbeitet, die Lehrveranstaltungen online zugänglich zu machen. An der Verwircklichung arbeitet die Karl Franzens Universität zusammen mit der Technischen Universität.

Auch die Bibliotheken der Universität sind in dieser Zeit geschlossen. Zum Vorteil der Studierenden wird es ihnen aber weiterhin möglich sein, Bücher zu leihen. Lediglich der längere Aufenthalt wird nicht möglich sein.

Weiters werden die Studierenden gebeten, die Hygienevorsichtsmaßnahmen weiterhin zu befolgen und bei universitären Anliegen, die zuständigen Personen zu kontaktieren. Auch eine eigene Internetseite, die Informationen und Updates postet, soll den Studierenden zur Verfügung stehen.

Alle weiteren Informationen finden sie ausschließlich auf den Kanälen der ÖH und der Uni Graz.

Autor:

Sabine Rath aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen