Liebes Baby, lass uns reden – Folke Tegetthoff im Gespräch

Zwei Generationen: Folke Tegetthoff mit Enkel Theo.
2Bilder
  • Zwei Generationen: Folke Tegetthoff mit Enkel Theo.
  • Foto: C. Jungwirth
  • hochgeladen von Verena Schaupp

Am 13. Juni 2017 erblickte Baby Theo das Licht der Welt. Der Opa des Kleinen ist niemand Geringerer als Schriftsteller Folke Tegetthoff. Und dieser hat für seinen ersten Enkelsohn bereits mit einem Buch voller Weisheiten vorgesorgt.

Der Opa mit dem Enkel

"Vor ziemlich genau einem Jahr hat mich meine Tochter Tessa angerufen und mir mitgeteilt, dass ich zum ersten Mal Großvater werde", schwärmt Folke Tegetthoff im WOCHE-Gespräch.
"Ich hatte schon lange die Idee, ein Buch zu schreiben, in dem ich mit kurzen, einfachen Geschichten 'die Welt erkläre'. Dadurch hatte ich endlich den perfekten Anlass." Tegetthoff begann, jeden Tag bis zur Geburt seines Enkels WhatsApp-Nachrichten an diesen zu schreiben. "Zuerst waren es SMS-Nachrichtenlängen, am Ende eine DIN A4-Seite pro Tag, daraus ist dann das Buch entstanden."

Rosa vs. Blau

Was ist Religion, wer ist Gott, was macht ein Straßenkehrer? Warum tragen Mädchen eigentlich Rosa und Buben Blau? All diesen Fragen geht Tegetthoff in seinem neuen Werk nach.
"Wir werden geboren, und ab dem Moment werden uns Dinge vorgelebt. Vieles wird zur Gewohnheit, ohne dass wir groß darüber nachdenken. Wir scheitern an komplizierten Sachen, weil wir oft das Einfache aus den Augen verlieren", sagt der Autor. "Daran möchte ich mit dem Buch erinnern. Außerdem hat es mir Spaß gemacht, mit meinem ungeborenen Enkelsohn in WhatsApp-Nachrichten zu kommunizieren."

Besondere Beziehung

Noch größer war dieses Glücksgefühl nur, als Folke Tegetthoff seinen Enkelsohn Theo dann tatsächlich in den Armen halten durfte.
"Ich habe das Gefühl gehabt, dass ich von der ersten Sekunde an eine besondere Beziehung zu Theo hatte. Immerhin haben wir schon sechs Monate miteinander 'gesprochen'", schmunzelt der zufriedene Großvater. An Theos Geburtstag war mit der letzten, 185. WhatsApp-Nachricht das Buch "Let’s chat, Baby!" fertiggestellt. "Es war traurig, dass dieses Gespräch zu Ende war, auf der anderen Seite war die Freude über den kleinen Theo riesig!"

Großes Geschenk

"Auf den Moment, wenn Theo das Buch mit zehn, zwölf Jahren in die Hand nimmt und merkt, dass es 'sein' Buch ist, bin ich schon gespannt", sagt Tegetthoff.
Tochter Tessa Tegetthoff hat der Autor mit dem Buch reich beschenkt. "Ich habe ihr die WhatsApp-Nachrichten ja täglich geschickt und sie damit sozusagen immer erinnert, was gerade Wundervolles in ihr passiert. Sie hat sich riesig gefreut." Das Buch kann ab sofort mit Autogramm online auf www.tegetthoff.at/baby bestellt werden. "Auch Theo hat es schon signiert", erzählt Tegetthoff stolz. "In Stempelform neben meiner Unterschrift gibt es seinen Baby-Fußabdruck."

Zwei Generationen: Folke Tegetthoff mit Enkel Theo.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen