Experiment
Mit Seife gegen "Pfeffer-Keime" (+ Video)

5Bilder

Mit einem kleinen Experiment lernen Kinder, warum Händewaschen mit Seife wichtig ist. Und nebenbei bringt dieser kleine Forschungsausflug Abwechslung in das Home-Schooling.

Wasser, Pfeffer, Seife – mehr braucht es nicht, um Kindern anschaulich zu zeigen, warum Händewaschen mit Seife so wichtig ist. Zudem macht dieses Experiment auch viel Spaß und wird gerne wiederholt. 

Zuerst gibt man gemahlenen Pfeffer in ein bisschen Wasser. Der Pfeffer stellt dabei die vielen Keime, Viren und Bakterien dar. Auch das Spülmittel beziehungsweise die Seife steht schon griffbereit:

Nun wird es lustig, denn ein Finger (ohne Seife) wird nun in das Pfeffer-Wasser getunkt. Je nach Alter der Kinder, sollte man auch ein Stück Küchenrolle griffbereit haben:

Oh Schreck! Die ganzen "Pfeffer-Keime" bleiben auf dem Finger kleben:

Nun ist klar, was zu machen ist ... ganz schnell muss ein Finger mit viel Seife eingerieben werden. Steckt man den Finger nun wieder in das Wasser, schießen die "Pfeffer-Keime" förmlich vom Finger weg. Sie bleiben nicht nur nicht mehr kleben, sondern sie machen einen großen Bogen um den eingeseiften Finger:

Hier gibt es die Video-Anleitung:

Fazit: Kinder verstehen mit diesem unkomplizierten Experiment eindeutig, warum Händewaschen mit Seife sehr wichtig ist. Die Kinder waren nicht nur beschäftigt, sondern alle Beteiligten sind sehr zufrieden, denn die Botschaft ist mit einer großen Portion Spaß klar angekommen.

Autor:

Anna-Maria Riemer aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen