Präventionskongress: "Digitale Versklavung"

Chance oder Risiko: Kongress zur digitalen Zukunft
  • Chance oder Risiko: Kongress zur digitalen Zukunft
  • Foto: pixabay.com/Free-Photos
  • hochgeladen von Anna-Maria Riemer

Fake News und Co. – beim österreichischen Präventionskongress steht heuer die digitale Zukunft im Fokus.

Unter dem Titel "Digitale Versklavung – Generation zwischen Euphorie und Abhängigkeit" findet heuer der Präventionskongress am 11. und 12. November im Steiermarkhof in Graz statt. „Die digitalen Entwicklungen verändern rasant unsere Umwelt und die Herausforderungen unserer Informationsgesellschaft wachsen“, erklärt Veranstalter und Präsident des Österreichischen Zentrums für Kriminalprävention, Günther Ebenschweiger den Grund für den Themenschwerpunkt. Speziell für die Zielgruppe der Eltern referiert heuer der Schweizer Medienexperte Fabio Sticca zum Thema "Digitale Medien in der frühen Kindheit: Chance oder Risiko". Wie sich Soziale Medien auf den Selbstwert auswirken, erläutert Psychologe Philipp Ozimek, die Digitalstrategin Joanna Schmölz gibt einen Einblick in "die digitale Gesellschaft und andere Mythen" und Medienpädagoge Stefan Kühne widmet sich den Fake News und anderen Herausforderungen der Informationsgesellschaft.

Eltern willkommen
Der Kongress dient als Plattform für internationale Experten. So nehmen vorwiegend Multiplikatoren, wie Pädagogen, Polizisten, Trainer, Sozialarbeiter und Politiker, daran teil. Die Veranstalter würden sich jedoch auch eine größere Teilnahme von Eltern wünschen.

WOCHE-Aktion

Mit der WOCHE besuchen Eltern und Großeltern kostenlos den Präventionskongress am 11. und 12.11. im Steiermarkhof. Anmeldung: www.praeventionskongress.at, Kennwort WOCHE-Aktion im Feld "Gruppen-Coupon" eintragen. Beschränkte Anzahl!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen