KUG-Diskussionsreihe
Resiliente Kunstschaffende in der Krise

Schnappschuss der ersten KUG-Diskussionsrunde
  • Schnappschuss der ersten KUG-Diskussionsrunde
  • Foto: Johannes Gellner
  • hochgeladen von Anna-Maria Riemer

Wie kann verhindert werden, dass Musiker und Schauspieler durch die Pandemie in ihrer wirtschaftlichen Existenz gefährdet werden? Braucht es eine Sozialversicherung wie in Frankreich? Ist das bedingungslose Grundeinkommen für alle ein Wundermittel?

Konkrete Lösungsvorschläge

Über das und vieles mehr rund um das Thema "Resiliente Kunstschaffende" diskutieren KUG-Vizerektorin Constanze Wimmer, Brigitte Winkler-Komar vom Bundesministerium für Kunst und Kultur, Peter Trefflinger von der IG Freie Musikschaffende, Sabine Reiter von "MICA – Music Austria" und Schauspielerin Christina Lederhaas am 18. November um 16.30 Uhr online im Rahmen der zweiten Runde der KUG-Diskussionsreihe.

„Mit unserer Diskussionsreihe möchten wir als Universität und unabhängige Veranstalterin eine Plattform zur Verhandlung der zentralen Fragen schaffen, die die Szene in den nächsten Jahren beschäftigen werden“, so Rektor Georg Schulz. Ergebnis soll ein Positionspapier mit konkreten Lösungsvorschlägen sein. Weitere Diskussionsrunden sind geplant, unter anderem zu den Themen Künstlerische Bildung und Finanzierung von Kunst und Kultur. Weitere Infos und Zoom-Link: kug.ac.at

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen