Zum Schmunzeln
"Tagespresse" straft Grazer Ex-Politiker ab

Das Video ist auf der Facebook-Seite von Gerald G. Grosz
zu sehen.
  • Das Video ist auf der Facebook-Seite von Gerald G. Grosz
    zu sehen.
  • Foto: Screenshot Facebook/Gerald G. Grosz
  • hochgeladen von Katrin Rathmayr

Es war schon der Anlass an sich ein nichtiger: Die Wiener Zeitung "Österreich" hatte versucht mit einem Foto zu punkten, das Neo-Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) bei einem McDonalds-Besuch und dem Verspeisen eines Burgers zeigt. Der "Skandal", der keiner war, war relativ schnell wieder vom Tisch.

Ex-Blauer als Moralapostel

Einzig der bereits als FPÖ- und BZÖ-Politiker mehrmals unrühmlich aufgefallene Grazer Politiker Gerald Grosz versuchte noch unter der von "Österreich" ohnehin tief gelegten Niveau-Latte durchzutanzen. In einem (ziemlich unappetitlichen) bei McDonalds aufgenommenen Video versuchte er via Facebook und Co., den grünen Politiker durch den Kakao zu ziehen – mit endend wollendem Erfolg.

"Tagespresse" sorgt für Lacher

Die (gerechte?) Strafe für diesen verzichtbaren Ausritt bekam Grosz jetzt von der Satirezeitung "Tagespresse" verpasst. In einem schon vielfach gelikten und geteilten Posting spricht man von einem "offenbar geistig Verwirrten, der in McDonalds-Filialen mit seinem Handy spricht". Auch der 58-jährige Steirer Werner K. sei bereits Opfer des wirren Täters geworden.
O-Ton einer Zeugin, so die "Tagespresse": „Er sprach psychopathisch grinsend in sein Handy, beschimpft die Gitterpommes als Linksfaschisten und hat drei Stunden seinen Big Mac gestreichelt und ihm versichert, dass er nicht schuld am Klimawandel ist.“
Traurige Bilanz für Grosz: So schnell wird man vom vermeintlichen Social-Media-Hero zum Pausenkasperl der Nation ...

Autor:

Roland Reischl aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.