Weltrekord in Graz

Noch nie dagewesen: Alle Fenster sind während der schulfreien Zeit und bei Heizbetrieb geschlossen.
  • Noch nie dagewesen: Alle Fenster sind während der schulfreien Zeit und bei Heizbetrieb geschlossen.
  • hochgeladen von Rainer Maichin

Sensationeller Weltrekord in Graz aufgestellt

1.084 Tage dauerte es in der Ökostadt Graz, bis folgender Entschluss gefasst wurde:

Dauergeöffnete Fenster außerhalb der Schulzeit und während der Heizperiode sind zu unterlassen!

1.084 Tage dauerte es - bis eine der einfachsten Energieeinsparmaßnahmen, die es überhaupt gibt, umgesetzt wurde.

1.084 Tage musste ich zwar warten, aber

DANKE für das "rasche" Handeln

Historische Rückblicke

13.1.2013 Erster Beitrag zur Thematik "Heizbetreib bei dauergeöffneten Fenstern"

6.6.2013 Heizbetrieb bei 100 offenen Fenstern

9.7.2013 Bewerbung als Fensterschließer

16.2.2014 Soziale Wärme aus der Schule

2013 und 2014 Bei Kurzvisiten an Schulen außerhalb von Graz bestätigte sich der Trend von dauergeöffneten Fenstern während der Heizperiode.
Ein Beitrag vom März 2015

7.12.2015 Klimawahn an Schulen

14.12.2015 Klimawahn an Schulen_2

21.12.2015 Klimawahn an Schulen_3

28.12.2015 Klimawahn an Schulen_4

Dieser Beitrag ist ein Teil der Energie-Jagd,
die ein wichtiges Projekt vom Einsparkraftwerk ist.

Das Einsparkraftwerk ist zu 100 Prozent unabhängig von Energiekonzernen
und sonstigen politischen Entscheidungsträgern, und wird nicht gefördert.

* Mögliche Ursachen von dauergeöffneten Fenstern während der Heizperiode außerhalb der Betriebszeiten sind:

1) Defekte Heizungsregelung: Ein überhitzen der Räume wird durch das Öffnen der Fenster verhindert. Die höchste Raumtemperatur im Winter bei einem öffentlichen Gebäude, die ich gemessen hatte, betrug 29,7 Grad.

2) Gefährliche Ausdünstungen: "Ausdünstungen" von Baumaterialien und Inventar sorgen für "Geruchsbelästigungen" und werden daher möglichst rasch durch dauergeöffnete Fenster ins Freie abgeleitet.

3) Subventionierung der staatlichen Energielieferanten.
So gut wie alle Schulen und öffentliche Gebäude in Graz sind übrigens an die Fernwärme-Kohlenheizung der Stadt Graz angeschlossen.

Bei Schulen in Andritz und auch anderswo wird leider immer noch Energie auf primitivste Art und Weise weiter verschwendet, mehr davon dann in den nächsten Tagen, bzw. Wochen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen