Zeitschriften und Co. boomen: Trafiken als Nahversorger

Zeitschriften und Co. werden in den heimischen Trafiken derzeit stark nachgefragt.
  • Zeitschriften und Co. werden in den heimischen Trafiken derzeit stark nachgefragt.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Man kann in diesen Tagen gar nicht oft genug jenen Menschen ein Dankeschön ausrichten, die in unserem Land das "Werkl" so gut es geht am Laufen halten. Die Bandbreite reicht vom Krankenhauspersonal über die Mitarbeiter im Lebensmittelhandel bis zum Bankbediensteten. Medial eher im Schatten standen bisher die Trafikanten, aber auch sie sind derzeit als tägliche Versorger im Einsatz. „Wir fokussieren derzeit unsere Aktivitäten auf die Sicherstellung der Nahversorgung mit Tabakwaren und Zeitungen. Gerade jetzt zeigen sich die Vorteile eines eigentümergeführten Unternehmernetzwerkes: Die Trafikantinnen und Trafikanten können die lokale Situation und die persönliche Gesundheitssituation am besten selbst einschätzen und dementsprechend schnell handeln", betont Hannes Hofer, seines Zeichens Chef Monopolverwaltung GmbH. 

Nahversorger für die Menschen

Die Öffnungszeiten können sich derzeit aber vom Regelbetrieb unterscheiden. Welche Trafik wann geöffnet hat, lässt sich über die Website www.mvg.at oder über eine eigene App leicht feststellen. Die Kunden seien jedenfalls glücklich, dass die Trafiken als Nahversorger der Menschen weiterhin geöffnet haben. "Viele Kinder kaufen beispielsweise Zeitschriften für ältere Menschen, da die ja nicht aus dem Haus gehen sollen. Daheim wird außerdem generell mehr gelesen zur Zeit. Auch Schul- und Büroartikel werden jetzt stärker nachgefragt", berichtet etwa Barbara Mannsberger, Obmann-Stellvertreterin im Landesgremium Tabaktrafikanten der Wirtschaftskammer Steiermark und selbst Trafikantin in Graz. Sie und ihre Kollegen sind jedenfalls stolz, auch zu den Systemerhaltern dieses Landes zu zählen. "Die Trafikantinnen und Trafikanten – zu 53 Prozent selbst Unternehmer mit einer mehr als 50prozentigen Behinderung – leisten einen wichtigen Beitrag in dieser schwierigen Zeit", ist MVG-Chef Hofer sicher.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen