Die Narren hatten im Rathaus wieder Hochsaison

"Air Graz": K. Hohensinner und Co hatten Spaß im Rathaus.
2Bilder
  • "Air Graz": K. Hohensinner und Co hatten Spaß im Rathaus.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Einmal im Jahr, da steht die Welt auch in Graz Kopf und die Narren haben wieder Hochsaison. Im Rathaus wird am Faschingsdienstag ja traditionell groß gefeiert, auch in zahlreichen Polit-Büros hieß es: Tausche normale Arbeitskleidung gegen lustige Kostüme. Stadtrat Kurt Hohensinner tanzte da nicht aus der Reihe und lud zum Boarding die "Graz Air" ein. Wer von dieser Fluglinie noch nichts gehört hat, muss sich dabei nichts denken. Sie hebt schließlich nur zu Fasching ab. Als Kapitän fungierte Hohensinner selbst, der eine stattliche Crew um sich scharte. Wichtigstes Markenzeichen: Die Sonnenbrille, die aufgrund des tollen Frühlingswetters auch dringend nötig war.
Auch Koalitionspartner FPÖ lässt sich zu Fasching nie lumpen. Während im Vorjahr die Hippies im Büro von Vizebürgermeister Mario Eustacchio den Ton angaben, ging es heuer in der Geschichte noch weiter zurück. Die 20er-Jahre sind auch bei Motto-Partys angesagt, diesmal ließen Eustacchio und Kollegen diese tolle Epoche im Rathaus hochleben.

"Air Graz": K. Hohensinner und Co hatten Spaß im Rathaus.
Im Büro von M. Eustacchio wurden die 20er zelebriert.
Autor:

Christoph Hofer aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen