Öffentlicher Verkehr
Land präsentiert Halbjahresticket für Studenten um 150 Euro

Top-Ticket steht: Freude bei Michaela Grubesa, Michael Schickhofer, Anton Lang und Lukas Schnitzer
  • Top-Ticket steht: Freude bei Michaela Grubesa, Michael Schickhofer, Anton Lang und Lukas Schnitzer
  • Foto: Land Steiermark
  • hochgeladen von Roland Reischl

Ab September ist es soweit: Dann kann jeder Studierende in der Steiermark (unter 26 Jahren) im gesamten Bundesland um 150 Euro die Öffis nutzen. Bis es soweit war, galt es dicke Bretter zu bohren, wie Verkehrslandesrat Anton Lang bestätigt, besonders die Jugendsprecher Michaela Grubesa (SPÖ) und Lukas Schnitzer (ÖVP) waren über mehrere Jahre "lästig" – in diesem Fall im positiven Sinn des Wortes.

Top-Ticket bringt hohe Ersparnis

Dass sich das Ticket für die Studenten wirklich auszahlt, zeigt ein einfaches Rechenbeispiel: Die Strecke Leoben-Graz zum Beispiel kommt aktuell pro Semester auf 586 Euro, künftig spart man sich also 436 Euro. Zusatzvorteil: Das Top-Ticket gilt auch in der vorlesungsfreien Zeit, bringt den Studenten also auch in der Freizeit jede Menge Vorteile.
Klar ist, dass für diese Vorteile jemand "gerade stehen" muss. In diesem Fall ist es das Land Steiermark, gemeinsam mit dem Regionalressort von LH-Vize Michael Schickhofer bringt Lang rund 3 Millionen Euro auf die Reise, die dieses neue Ticket ungefähr kosten wird. Warum das Regionalressort mitzahlt, erläutert Schickhofer: "Wenn das Fahren zum Studienort leistbar ist, hoffen wir, dass aus studentischen Wochenpendlern wieder Tagespendler werden und die Beziehung zum Heimatort gestärkt wird.“

Die Ersparnis für die Regionen:

Graz - Leoben: 150 statt 586,7 = 436,70 Euro
Graz - Feldbach: 150 statt 480,40 Euro = 330,40 Euro
Graz - Leibnitz: 150 statt 408,10= 258,10 Euro
Graz - Deutschlandsberg: 150 statt 480,40 = 330,40 Euro

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen