Kommentar
Nicht unkritisch, aber verantwortungsvoll

Maske: Schutz oder Ärgernis ...?
  • Maske: Schutz oder Ärgernis ...?
  • Foto: Robert Rieger Photography
  • hochgeladen von Roland Reischl

Seit Dienstag ist der harte Lockdown in Kraft, österreichweit gehen die Wogen hoch, die Meinungen auseinander: Die Maßnahmen der Regierung seien falsch, zu hart, zu weich, zu spät, zu früh.
"Meine" Kultur muss es weitergeben, "mein" Sport darf nicht zugesperrt werden, "mein" Kind hat ein Anrecht auf Unterricht in der Schule – so und ähnlich (und noch viel deftiger) wird in sozialen Medien diskutiert, beim zweiten Lockdown steht das "mein" leider viel stärker über dem "uns" als dies beim ersten Mal der Fall war.
Und dann wären noch "die Medien", die (Verschwörungstheoretikern sei Dank), vermeintlich gesteuert und finanziert von der Politik, diese unliebsamen Nachrichten unter die Menschen bringen.

Skepsis und Information, beides ist möglich

Keinesfalls soll dies als Rechtfertigung dienen, als Anmerkungen seien zwei Punkte erlaubt:
Erstens passiert uns allen eine Pandemie dieser Größenordnung das erste Mal in unserem Leben. Unter anderem deswegen passieren Pannen, werden Fehlentscheidungen getroffen, wurde und wird nicht alles bedacht und berücksichtigt. Der Regierung deshalb Bösartigkeit und Absicht zu unterstellen, ist nicht nur falsch, es nützt auch keinem.
Jedenfalls müssen diese Entscheidungen immer wieder hinterfragt werden, Skepsis gegenüber den "Mächtigen", das ist ureigenste Aufgabe des Journalismus. Es soll und darf uns aber nicht an einem hindern: Dass wir so gut wir können, mithelfen, dieses Virus in den Griff zu bekommen, seine Ausbreitung zu verhindern. Auch das ist Aufgabe der Medien.  Sich und andere zu schützen ist Gebot der Stunde, selbst oder vielleicht sogar vor allem dann, wenn man der Regierung nicht glaubt vertraut.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen