Kommentar
Wahlen 2019: Jetzt scharrt die Steiermark in den Startlöchern

Der Kampf um Herz und Stimme der Steirer hat begonnen.
  • Der Kampf um Herz und Stimme der Steirer hat begonnen.
  • Foto: K. Maderbacher
  • hochgeladen von Roland Reischl

Nach der Wahl ist vor der Wahl, dieser Stehsatz trifft nirgends so zu wie in der Steiermark. Nicht einmal mehr zwei Monate sind es, bis die Steirer bei der Landtagswahl zu den Urnen gerufen werden. Und auch wenn der Landeserste Hermann Schützenhöfer einen wahlkampffreien Oktober ausgerufen hat, längst haben sich alle Parteien in Stellung gebracht, jeder wird die nächsten Wochen – durch die jeweilige Parteibrille  betrachtet – bestmöglich nutzen.
Schaut man sich das Bundesergebnis an, hat der Politikstratege Schützenhöfer mit dem vorverlegten Wahltermin (oder vom Zaun gebrochenen Neuwahlen, so die SPÖ-Diktion) scheinbar alles richtig gemacht. Mit dem Schwung eines triumphalen Nationalratswahlergebnisses bringt man die eigenen Funktionäre deutlich leichter ins "Laufen". Ein Motivationskunststück, das Michael Schickhofer mit einer am Boden liegenden Sozialdemokratie erst einmal gelingen muss. Seine schon in den letzten Wochen spürbare Distanzierung zu Pamela Rendi-Wagner mag da zwar hilfreich sein, das Gesamtbild der SPÖ macht dies aber nicht zwingend besser.
Mit gutem Grund um Distanz zu Wien bemüht sind die Blauen. Ibiza ist zwar fast schon in Vergessenheit geraten, die unappetitliche Spesenaffäre schmerzt in der Kernwählerschicht aber ohnehin viel mehr. Mario Kunasek wird schnell neue Themen brauchen, damit zumindest ein wenig Gras über die Sache wächst. Ganz laut wird man jedenfalls vor Schwarz-Grün warnen, damit nicht nach dem Bund auch noch das Land nach links kippe. 
Weit leichter surft es sich da schon auf der grünen Klima-Erfolgswelle. Mit diesem Rückenwind und einem Pragmatiker wie Werner Kogler ist es erstmals gelungen, gute Umfragewerte auch über die Ziellinie zu bringen. Dieses Bravourstück müsste man nun ein zweites Mal zustande bringen, um landespolitisch eine Rolle spielen zu können. Auf die Lernfähigkeit der (Landes-)Grünen darf man gespannt sein. Resümee: Die Landtagswahl verspricht mindestens so viel Spannung wie die sonntägliche Bundeswahl ...

Autor:

Roland Reischl aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.