Nachhaltiger Sportjahr-Erfolg
Grazer Stadtpark bekommt fixe Orientierungslaufstrecke

Aus dem Oster- wird ein Orientierungslauf: Große Freude bei Julia Meder (Verein Active City) und Stadtrat Kurt Hohensinner.
  • Aus dem Oster- wird ein Orientierungslauf: Große Freude bei Julia Meder (Verein Active City) und Stadtrat Kurt Hohensinner.
  • Foto: Stadt Graz/Fischer
  • hochgeladen von Roland Reischl

Es wird nicht der einzige Erfolg des Grazer Sportjahres 2021 bleiben – aber es ist einmal der erste große und einer, der bleibt: Graz bekommt im Stadtpark eine fixe Orientierungslaufstrecke.

Oster-Aktion der WOCHE als Startschuss

Auslöser für diese Entscheidung war die gemeinsame Aktion von WOCHE und Stadt Graz am Oster-Wochenende: Viele Grazer waren dem Aufruf gefolgt, im Stile eines Orienntierungslaufs (hölzerne) Ostereier im Grazer Stadtpark zu suchen. Daraus ist der Wunsch entstanden, ebendort eine fixe Strecke zu installieren. Auf Initiative von "Let’s Go Graz" gibt es nun die Erfolgsmeldung: Die beiden Orientierungslaufclubs OLC Graz und SU Schöckl werden sich der Sache annehmen und im innerstädtischen Bereich eine dauerhafte Orientierungslaufstrecke einrichten und betreuen.

Strecken im Stadtpark, am Schloßberg und am Rosenhain

Geplant sind Strecken im Stadtpark, in weiterer Folge auf den Schloßberg, am Rosenhain und möglicherweise sogar in der Altstadt. Aktuell fehlt nur mehr die Genehmigung des Naturschutzbeauftragten, diese dürfte bei dieser sinnvollen Outdoor-Tätigkeit aber wohl nur Formsache sein.
Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. Lehrer können die Karten  auf den Homepages der Clubs (www.olc-graz.at und www.suso-club.at) downloaden und mit den Schülern das kostenlose Angebot nützen. „Wir hoffen auf eine baldige Genehmigung und sind bereit, die Strecke aufzubauen – dann können Schüler im Mai bereits erste Orientierungsläufe unternehmen“, erklärt Günter Kradischnig (OLC Graz). Wichtig: Es wird natürlich darauf geachtet, dass durch die Orientierungslaufposten nicht Pflanzen oder Bäume werden. Diese Posten sind übrigens ganz klassisch so wie man es früher auch gewohnt war: mit Holzposten und Markierzange, mit der man die Felder auf der Karte markiert. 20 Posten sollen in etwa aufgestellt werden, alle paar Monate werden die Posten dann auf neuen Positionen angebracht.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen