Grazer Wasserballer im Kampf mit dem Meister

Die Auster soll zur Festung werden: Dafür müssen die Grazer Wasserballer rund um Oskar Neubauer am Wochenende gewinnen.
  • Die Auster soll zur Festung werden: Dafür müssen die Grazer Wasserballer rund um Oskar Neubauer am Wochenende gewinnen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Keinen Bauchfleck im neuen Jahr wollen die Wasserballer des WBV-Graz erleben.
Am kommenden Samstag steht die zweite Runde der Herren-Bundesliga an, in der Grazer Auster empfangen die Grazer um 18 Uhr den ASV Wien, ehe am Sonntag pünktlich zur Mittagszeit (12 Uhr) mit PL Salzburg der regierende Meister anrückt. Die Heimmannschaft kann dabei auf Verstärkungen zurückgreifen: Sowohl Marko Cular als auch Zeljko Vuckovic, beide aus der Schmiede von Mladost Zagreb, sind neu beim Verein. Gerd Lang, der Präsident des WBV, hofft auf einen guten Frühjahrsstart: "Unsere heimischen Leistungsträger Eldin Ribic, Filip Popic und Daniel Görög-Nagy sind gut vorbereitet und hoffen auf den nötigen Rückhalt der Grazer Spieler. Wir haben mit Calvin Stramitzer, Oskar Neubauer und Tobias Lang einige heiße Eisen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen