SK Sturm
ÖFB Cup – Zum Auftakt nur nicht stolpern

Im Infight: Josef Weberbauer (Anif, l.) und Thorsten Röcher (Sturm) vor zwei Jahren.
2Bilder
  • Im Infight: Josef Weberbauer (Anif, l.) und Thorsten Röcher (Sturm) vor zwei Jahren.
  • Foto: GEPA
  • hochgeladen von Stefan Haller

Sturm startet mit dem Cup-Duell gegen Anif in die neue Saison. Thorsten Röcher und Co. sind vorgewarnt.

Endlich – das denken sich zumindest viele Sturmfans, schließlich steht am kommenden Freitag das erste Pflichtspiel der Saison am Programm. In der ersten Runde des ÖFB-Cups spielt man gegen den USK Anif, immerhin Dritter der vergangenen Saison in der Regionalliga West. Grundsätzlich wissen die Kicker des SK Sturm, wie man gegen Gegner aus unteren Ligen besteht (Siehe Infobox rechts, gefettete Gegner waren aus unteren Ligen), dennoch ist man gewarnt. Neuzugang und Rückkehrer Thorsten Röcher weiß, wie man gegen Anif besteht, schließlich waren die Salzburger schon am Weg zum Cupsieg 2017/18 eine zu überwindende Hürde.





Niemals unterschätzen

"Ich kann mich noch genau erinnern, wir waren lange 1:0 hinten, dann hat uns Zuli (Philipp Zulechner, Anm.) mit einem späten Doppelpack noch weitergeschossen", blickt Röcher auf das Duell gegen Anif vor zwei Jahren zurück. Generell gilt es laut dem Flügelspieler, in Duellen mit Gegnern aus unteren Ligen immer einen klaren Kopf zu bewahren: "Du musst von der ersten Minute an voll da sein und darfst den Gegner nie unterschätzen, im Kopf musst du bereit sein wie für ein normales Bundesligaspiel." Bei solchen Aufeinandertreffen sei ein schnelles Tor noch wichtiger als sonst, denn "dann kannst du den Gegner besser kontrollieren und dein Spiel so aufziehen, wie du es dir vorstellst".

Nie weg gewesen

Coach Nestor El Maestro habe bisher noch nicht viel über Anif gesprochen, ab heute wird man sich gezielt auf den Gegner vorbereiten. Röcher berichtet: "Generell will der Trainer aber, dass wir unsere eigene Linie durchziehen und weniger auf den Gegner schauen."
Röcher selbst ist nach überstandener Oberschenkelblessur seit gestern wieder voll im Training, der 28-Jährige hat sich nach seinem einjährigen Engagement in Ingolstadt wieder gut eingelebt: "Der Kontakt ist nie abgebrochen – sowohl zu den Spielern als auch zu den Masseuren, den Leuten im Office und Co. Es ist, als ob ich nie weg gewesen wäre." Röcher ist bereit für die neue Saison, die Marschroute von El Maestro ist bereits klar vorgegeben: "Der Trainer legt viel Wert auf das Körperliche. Alle sollen an einem Strang ziehen und gemeinsam marschieren und marschieren und marschieren ..."

------------------------------------------------------------------------

Sturms Cup-Historie:

18/19 – 2. Runde (Austria)
17/18 – Cupsieg (Salzburg)
16/17 – Achtelfinale (St. Pölten)
15/16 – Viertelfnale (Salzburg)
14/15 – Achtelfinale (Rapid)
13/14 – Halbfinale (St. Pölten)
12/13 – Achtelfinale (Innsbruck)
11/12 – Viertelfinale (Hartberg)
10/11 – Viertelfinale (Ried)
09/10 – Cupsieg (Wr. Neustadt)
08/09 – Viertelfinale (Austria)
07/08 – Amateurcup wegen EM
06/07 – 1. Runde (Kalsdorf)
05/06 – Achtelfinale (Altach)
04/05 – Achtelfinale (Austria)

Im Infight: Josef Weberbauer (Anif, l.) und Thorsten Röcher (Sturm) vor zwei Jahren.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen