Kommentar
SK Sturm: Zeit für ein präsidiales Donnerwetter

Wieder einmal Zeit für ein Männergespräch: Sturm-Präsident Christian Jauk und sein amtsmüder Sportchef Günter Kreissl.
  • Wieder einmal Zeit für ein Männergespräch: Sturm-Präsident Christian Jauk und sein amtsmüder Sportchef Günter Kreissl.
  • Foto: GEPA
  • hochgeladen von Roland Reischl

Die Mannschaft trainiert (hoffentlich) fleißig im Trainingscamp in der Türkei, der "Geschäftsführer Sport" macht derweilen ganz andere Schlagzeilen. In aller Offenheit spricht Günter Kreissl in Zeitungsinterviews über seine Amtsmüdigkeit, stellt einen Abgang in verschiedenen Varianten in Aussicht, so nach dem Motto: "Vielleicht geh ich, vielleicht bleib ich ...". Nebenbei präsentiert er mit Andreas Schicker auch gleich noch seinen potenziellen Nachfolger. Und ja: Der traut sich den Job auch, so zumindest seine Selbsteinschätzung. Ins Bild passt auch noch, dass die sportliche Führung derzeit keinen der zahlreichen auslaufenden Spielerverträge verlängern will, weil sich die Kicker erst einmal beweisen sollen. Nicht gerade ein Vertrauensbeweis an die Mannschaft, langfristig nachhaltiges Arbeiten sieht anders aus.
Soweit der status quo – bei jedem anderen Unternehmen als einem Fußballverein wäre eine solche Vorgangsweise wohl undenkbar: Ein Mitarbeiter lässt seinen Vorgesetzten (in dem Fall dem Sturm-Vorstand) über ein Zeitungsinterview ausrichten, dass er (vielleicht) nicht mehr für das Unternehmen arbeiten will, aber eh schon wüsste, wer es statt ihm machen könnte. Und seine Abteilung (sprich: die Mannschaft) lässt er über sein und deren Schicksal ebenfalls im unklaren. Ganz ehrlich: Auch wenn Präsident Christian Jauk gerade mit der Neuaufstellung seines Vorstandes beschäftigt ist: Es ist hoch an der Zeit für ein präsidiales Donnerwetter Richtung sportliche Führung. Der SK Sturm muss wieder halbwegs professionell agieren und (offenbar notwendige) Hierarchien wiederherstellen.

Autor:

Roland Reischl aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen