Werden Sie UBSC-Präsident

Michael Fuchs mit dem Preishammer. Aber nicht der Höchstbietende gewinnt, das Gesamtkonzept muss überzeugen.
2Bilder
  • Michael Fuchs mit dem Preishammer. Aber nicht der Höchstbietende gewinnt, das Gesamtkonzept muss überzeugen.
  • Foto: Victory
  • hochgeladen von Philipp Kessler

Gelinde ausgedrückt, der UBSC hat derzeit viel Luft nach oben. Sportlich, wirtschaftlich und auch personell. Die Negativserie macht den Grazer Basketballern zu schaffen. Zudem traf der Tod des Präsidenten und Gründers Harald Bubik Ende Oktober 2013 den Verein hart. Der UBSC steht seither ohne Häuptling da. Doch die Not macht erfinderisch.

Versteigerung
„Wir werden die Präsidentschaft versteigern!“, verrät der sportliche Leiter Michael Fuchs der WOCHE exklusiv. „Aber keine Sorge: Damit das Ganze nicht pietätlos erscheint, habe ich mir schon das Okay der Witwe eingeholt.“ Und die meinte, es wäre auch im Sinne ihres verstorbenen Gatten.

Anforderungsprofil
Gesucht wird eine starke Persönlichkeit mit guten Kontakten in die Wirtschaft. Basketballkenntnisse sind nicht unbedingt Voraussetzung. Ganz im Gegensatz zum nötigen Kleingeld. „Das Mindestgebot ist mit 20.000 bis 30.000 Euro beziffert. Das sollen die Interessenten entweder selbst oder über Kontakte einbringen“, so Fuchs, der dem kommenden Präsidenten die gesamte mediale Aufmerksamkeit überlassen würde. „Auch in marketingtechnischer Hinsicht hat die Person fast alle Möglichkeiten!“ Falls ein Unternehmen dahinter steht, kann man dieses aktiv über den Verein mittransportieren. Egal, ob auf Dressen oder Banden.

Nutzen und Denkmal
Die Tatsache, dass sich die Grazer Basketballer mitten im Abstiegskampf befinden, scheint auf den ersten Blick abschreckend zu wirken. Auf den zweiten nicht mehr. "Aufgrund unserer derzeitigen Situation haben wir enorme Medienpräsenz. Alleine im letzten Jahr hatten wir 1.635 Nennungen in den österreichischen Printmedien. Davon profitiert auch der Präsident." Geplanter Dienstantritt ist der 1. August 2014. Auf Wunsch des neuen Präsidenten kann dieser auch früher erfolgen. Fuchs: "Kommt in dieser schweren Phase ein neuer Präsident und kann etwas bewirken, dann setzt er sich schnell ein Denkmal in der Sportstadt Graz!"


"Be a president" - So werden Sie Grazer Basketball-Boss

An die Tasten, fertig, los! Der UBSC und die WOCHE versteigern das Präsidentenamt des Grazer Basketballvereins. Interessenten haben vom 15.1.2014 bis zum 28.2.2014 die Möglichkeit, ihre Offerte an office@ubsc-graz.at zu richten. Alle Angebote werden vertraulich behandelt. Nähere Infos unter www.woche.at/graz oder www.ubsc-graz.at

Michael Fuchs mit dem Preishammer. Aber nicht der Höchstbietende gewinnt, das Gesamtkonzept muss überzeugen.
Das Gerangel um die Präsidentschaft beginnt. Jeron Belin (l.) und Co. suchen einen Chef.
Autor:

Philipp Kessler aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.