Wiener Neustadt wird brennen!

Den Hexenkessel gab es nicht nur zuletzt in Lieb-enau gegen die Austria, es wird wohl auch das kleine 7.000 Zuschauer fassende Stadion in Wiener Neustadt „brennen“. Mehr als die Hälfte der Zuseher dort werden Sturm-Fans sein.
Foto: GEPA
  • Den Hexenkessel gab es nicht nur zuletzt in Lieb-enau gegen die Austria, es wird wohl auch das kleine 7.000 Zuschauer fassende Stadion in Wiener Neustadt „brennen“. Mehr als die Hälfte der Zuseher dort werden Sturm-Fans sein.
    Foto: GEPA
  • Foto: GEPA
  • hochgeladen von Heri Hahn

Bundesligarekord beim Match in Wiener Neustadt: Noch nie fuhren so viele Sturm-Fans zu einem Auswärtsspiel mit.

Noch zwei Spiele, noch sechs Punkte – und dann ist der große Traum für viele Fans Wirklichkeit: Der SK Sturm könnte zum dritten Mal in seiner Vereinsgeschichte Meister werden! Klar, dass dabei das Auswärtsspiel in Wiener Neustadt am kommenden Sonntag (16 Uhr) einen besonderen Stellenwert erfährt. Schließlich könnte die Meisterschaft bereits dort entschieden sein – wenn Sturm triumphiert und Austria und Salzburg ihre Spiele gegen Rapid und Ried nicht gewinnen.
Die Unterstützung, die die Sturm-Elf im 7.000 Zuschauer fassenden Wiener Neustädter Stadion erhält, wird in die Geschichte eingehen: Noch nie hat ein Match der Blackys so viele Fans auswärts begeistern können, rund 5.000 Schwarz-Weiße werden am Sonntag ihre Mannschaft anfeuern. „Nicht einmal in den Meisterjahren Ende der 90er-Jahre hat es so etwas gegeben. Damals waren maximal 200 Leute bei Auswärtsspielen mit dabei“, erzählt Sturms Sicherheitsverantwortlicher Bruno Hütter. So richtig in Fahrt kamen die Fans erst in der Konkurszeit des Vereins und mit dem Vorstandswechsel. „Da entwickelte sich das große Wir-Gefühl. Man muss aber auch sagen, dass damals die Fanarbeit intensiviert worden ist“, meint Hütter. Was sich gerade in der heurigen Saison niederschlägt, denn die 500-Personen-Grenze bei Fanfahrten ist nie unterschritten worden (siehe Zahlen).

Mehr als 4.000 statt 700

Rund 50 Busse werden laut Hütter am Sonntag nach Wiener Neustadt rollen, der Rest kommt mit Pkw. Dass überhaupt so viele Fans Platz haben, verdankt Sturm dem Gastgeber. „Man muss sich bei den Wiener Neustädtern bedanken, sie haben uns ihre Heimfans-Tribüne zur Verfügung gestellt. Normalerweise würden wir nur 700 Tickets bekommen, wir haben aber mehr als 4.000 erhalten.“

Die Sturm-Fans bei den Auswärtsspielen in dieser Saison:
Herbst:
Ried (1. Runde): 550
Innsbruck (3. Runde): 680
Salzburg (5. Runde): 1.000
LASK (8. Runde): 800
Austria Wien (10. Runde): 1.100
Kapfenberg (12. Runde): 3.100
Rapid (14. Runde): 1.600
Wr. Neustadt (16. Runde): 800
Mattersburg (17. Runde): 1.100
Salzburg (19. Runde): 500
Gesamt im Herbst: 11.230

Frühjahr:
Mattersburg (21. Runde): 1.750
Austria Wien (23. Runde): 1.100
Innsbruck (26. Runde): 970
Rapid (28. Runde): 1.700
Kapfenberg (30. Runde): 4.200
Ried (32. Runde): 890
LASK (34. Runde): 2.500
Wr. Neustadt (35. Runde): 4.900
Gesamt im Frühjahr: 18.010

Gesamt: 29.240, Schnitt: 1.624

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen