330.000 Besucher bei „Erlebniswelt Wirtschaft“

Von 1. bis 5. Juli 2013 gibt es erstmals eine „Woche der Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“, in der in allen Betrieben den ganzen Tag über Erlebnistouren angeboten werden.
3Bilder
  • Von 1. bis 5. Juli 2013 gibt es erstmals eine „Woche der Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“, in der in allen Betrieben den ganzen Tag über Erlebnistouren angeboten werden.
  • Foto: Creative Industries Styria
  • hochgeladen von Wolfgang Nußmüller

Im Jahr 2012 nahmen 330.000 Personen im Rahmen von „Erlebniswelt Wirtschaft - made in Styria“ an Erlebnistouren durch 39 steirische Unternehmen teil. Das waren um 70.000 Personen mehr als noch 2011. In den nächsten Wochen eröffnen weitere Betriebe ihre Erlebniswelten, außerdem gibt es 2013 erstmals eine „Woche der Erlebniswelt Wirtschaft“.

Von der Käseproduktion über Leiterplattenherstellung und das Schnapsbrennen bis hin zum Glas-Recycling: Bei „Erlebniswelt Wirtschaft - made in Styria“ können die Besucher Erlebnistouren in aktuell 39 verschiedenen Unternehmen in der gesamten Steiermark buchen. 330.000 Personen zählte man dabei im Jahr 2012 und damit um 70.000 mehr als 2011. Das Projekt richtet sich an alle Altersgruppen, unterstützt Jugendliche bei der Berufsorientierung und bietet Interessierten aller Generationen einen spannenden Einblick in die Arbeitsweise steirischer Unternehmen. Rund die Hälfte der Besucher in den vergangenen Jahren waren Kinder und Jugendliche.

Die Besucherzahlen im Überblick:
• 2010: rund 175.000 Besucher in 14 Unternehmen
• 2011: rund 260.000 Besucher in 26 Unternehmen
• 2012: rund 330.000 Besucher in 39 Unternehmen
• insgesamt: rund 765.000 Besucher

Im Mai 2013 eröffnen zwei weitere steirische Betriebe ihre Erlebniswelten: Fertighaus Malli in Graz-Pirka und Stölze Oberglas in Köflach. Von 1. bis 5. Juli 2013 gibt es erstmals eine „Woche der Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“, in der in allen Betrieben den ganzen Tag über Erlebnistouren angeboten werden.

Initiiert wurde das Projekt von Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann als Leitprojekt des Wirtschaftsressorts. „Bei Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria blicken die Besucher hinter die Kulissen und erleben hautnah, wie kreativ und innovativ die steirischen Unternehmen arbeiten“, sagt der Landesrat. Außerdem können sich die Unternehmen als interessante Arbeitgeber präsentieren.

Konzipiert werden die Erlebnistouren in Zusammenarbeit mit steirischen Kreativunternehmen, die Koordination übernimmt die Creative Industries Styria. Geschäftsführer Eberhard Schrempf: „Von der Zusammenarbeit zwischen den Kreativen und den Erlebniswelt-Unternehmen profitieren alle Beteiligten, da sich aus Inputs von Branchenfremden vieles lernen lässt“.

Geeignete Förderungsmöglichkeiten stellt den teilnehmenden Unternehmen die Steirische Wirtschaftsförderung SFG sowohl für die Konzept- als auch für die Umsetzungsphase zur Verfügung.

Weitere Informationen zur „Erlebniswelt Wirtschaft - made in Styria“

Wo: Creative Industries Styria, Marienplatz 1, 8020 Graz auf Karte anzeigen
Autor:

Wolfgang Nußmüller aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.