Immobiliencheck
Die Steiermark ist 327 Milliarden Euro wert

Nicht nur touristischer, sondern auch Immobilien-Hotspot: Region rund um Schladming gehört zu den teuersten in der Steiermark
2Bilder
  • Nicht nur touristischer, sondern auch Immobilien-Hotspot: Region rund um Schladming gehört zu den teuersten in der Steiermark
  • Foto: Ewald Gabardi
  • hochgeladen von Roland Reischl

Eines vorweg: Die Steiermark ist schon allein aus ideellen Gründen unverkäuflich, weil unbezahlbar. Allerdings: Wenn man – rein hypothetisch – dieses schöne Bundesland kaufen wollen würde, was könnte das denn kosten?

327,24 Milliarden kostet die grüne Mark

Nun: "Raiffeisen Immobilien Steiermark" hat sich die Mühe gemacht, genau dieser Frage auf die Spur zu gehen. "Wir haben den Anspruch im Interesse unserer Kunden immer über beste Marktkenntnisse zu verfügen, deshalb haben wir ständig eine detaillierte Auswertung aller unserer Kauf- und Miettransaktionen", erläutert Geschäftsführer Nikolaus Lallitsch den umfangreichen Datensatz, der Raiffeisen Immobilien zur Verfügung steht. Darauf aufbauend hat man für das Jahr 2019 nun für die gesamte Steiermark erhoben, wie groß der Immobilienwert unseres Bundeslandes ist. Nicht erfasst wurden dabei Kirchen, öffentliche Gebäude, Flüsse und ähnliches, weil unverkäuflich. Erfasst wurden aber sehr wohl alle Grundstücke, Häuser und Wohnungen dazu auch Bauland, Wald, Landwirtschaften und Gewerbefläche. Langer Rede, kurzer Sinn: Insgesamt muss man 327,24 Milliarden Euro in die Hand nehmen, um sich "die Steiermark zu kaufen".

Liezen ist der wertvollste, Voitsberg der günstigste Bezirk

Spannend wird es dann im Bezirke-Ranking. Müsste man raten, würde man wohl auf Graz als teuersten Bezirk tippen. Weit gefehlt, kann man da nur sagen, denn Liezen ist die unangefochtene Nummer 1 der Steiermark, der Gesamtwert beläuft sich auf über 85 Milliarden Euro. "Liezen ist natürlich flächenmäßig der mit Abstand größte Bezirk.  Und auch wenn der Großteil der Fläche auf landwirtschaftliche Fläche und Wald entfällt, sind es vor allem die touristischen Hotspots Schladming, Haus und das Ausseerland, die hier ins Gewicht fallen", erläutert Lallitsch.
Deutlich dahinter reiht sich dann Graz mit einem Gesamtwert von rund 49 Milliarden Euro ein, dann folgen Graz-Umgebung (28,5 Milliarden), Weiz (23,5 Milliarden), Bruck (19 Milliarden) und Murtal (18,5 Milliarden). Schlusslicht und damit günstigster Bezirk der Steiermark ist Voitsberg mit einem Wert von 7,9 Milliarden Euro. Anmerkung: Rechnet man Wert auf die jeweilige Fläche um, sieht das natürlich schon anders aus: Mit 8,44 Euro pro Quadratmeter wäre dann Hartberg-Fürstenfeld am günstigsten, am teuersten wird der Quadratmeter mit 383, 31 Euro in Graz.

Graz, Schladming und Altaussee als Hotspots

Spannend wird es im Detail. So hat sich das Raiffeisen- Immobilienteam die maximalen und die Mittelwerte für Bauland, neue und gebrauchte Eigentumswohnungen angesehen. Das teuerste Grundstück, das im vergangenen Jahr verkauft wurde, hatte einen Quadratmeterpreis von 1.222 Euro und liegt in Graz. Platz zwei nimmt hier der Bezirk Liezen mit "nur" 580 Euro für den Quadratmeter ein. Am billigsten kauft man Grund in Hartberg, der Mittelwert pro Quadratmeter liegt hier bei 46,5 Euro (im Vergleich Graz: 485 Euro). 
Bei neugebauten Eigentumswohnungen hat wieder Liezen die Nase vorne: Wohlfeile 7.000 Euro pro Quadratmeter hat dort ein Kunde ausgegeben, Graz liegt mit 6.890 Euro knapp dahinter. Den günstigsten Durchschnittswert hat übrigens Leoben mit 2.670 Euro pro Quadratmeter.
Bleiben zum Abschluss die gebrauchten Eigentumswohnungen. Hier kann die Landeshauptstadt mit einem Objekt um 7.690 Euro pro Quadratmeter punkten, Liezen liegt mit 5.990 Euro dahinter. Am billigsten gibt es die eigenen (gebrauchten) vier Wände übrigens im Murtal, der Durchschnittswert liegt bei 2.060 Euro pro Quadratmeter.

Nicht nur touristischer, sondern auch Immobilien-Hotspot: Region rund um Schladming gehört zu den teuersten in der Steiermark
Zahlenspiele: Nikolaus Lallitsch und Raiffeisen Immobilien haben die Steiermark bewertet.
Autor:

Roland Reischl aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen