Grüne Technik für grüne Mark

Fotovoltaik boomt: Grüne  Technologien wachsen.
  • Fotovoltaik boomt: Grüne Technologien wachsen.
  • Foto: *Symbolfoto: Solarworld
  • hochgeladen von Mario Lugger

Der heimischen Wirtschaft weht ein rauer Wind um die Nase. Turbulenzen an den Finanzmärkten und Schuldenkrise drohen, einmal mehr einen Abwärtssog einzuleiten.

Umso erfreulicher sind da Erfolgsmeldungen wie diese: Bernhard Puttinger, Chef des Umwelttechnikclusters „Eco World Styria“, rechnet auch heuer wieder mit einem 10-Prozent-Wachstum seiner 170 Mitgliedsbetriebe. Allein in den vergangenen fünf Jahren wurden damit mehr als 5.500 Green-Tech-Jobs geschaffen. Eine weiß-grüne Erfolgsgeschichte, bei der nun das nächste Kapitel geschrieben werden soll – und zwar mit einem Zukunftsradar. „Dabei handelt es sich um eine Analyse namhafter Experten, die im Auftrag des Clusters 850 Trends definiert haben, die für den Umwelttechnikbereich von Bedeutung sein werden“, so Puttinger. Die 50 Wichtigsten wurden zum „Future Radar 2012–2015“ zusammengefasst. Hier die Top-5-Trends:

• Ölpreis steigt: Die Experten erwarten einen Barrelpreis von 150 Dollar, auch 200 Dollar seien nicht ausgeschlossen.
• Bildung wirkt: Verbesserte und verstärkte Ausbildung für Green-Tech-Spezialisten wird ein entscheidendes Kriterium.
• Nachhaltige Energie: Das schlechte Image der Atomenergie führt zu einem regelrechten Aufschwung im Bereich der nachhaltigen Energie.
• Klimawandel: Die Auswirkungen werden langsam spürbar (z. B. Ernteausfälle, Wetterkapriolen, Wassermangel etc.).
• Mehr Geld: Investitionen im Bereich der Energie- und Umwelttechnik steigen.
Festgeschrieben wurden aber nicht nur die Trends, sondern auch die Seifenblasen des Green-Tech-Business. Darunter fällt für die Experten zum Beispiel, dass der Energiesektor bis 2050 CO2-frei sein wird. Oder, dass das Thema Nachhaltigkeit tatsächlich im Alltag gelebt wird. Alle Trends findet man im Internet unter www.eco.at.

Autor:

Mario Lugger aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.